Neue eigene Direktverbindung für Schienentransporte zwischen Deutschland und Türkei

Die türkisch-deutsche Logistikgruppe COBANTUR BOLTAS erweitert ihr Dienstleistungsangebot um einen intermodalen Schienentransport. Ein von der Deutschen Gesellschaft für kombinierten Güterverkehr mbH & Co. KG (Kombiverkehr) gemanagter Company Intermodal-Zug ist am 21. Januar im Auftrag des Speditionsunternehmens zu seiner ersten Fahrt von München ins türkische Halkali gestartet. Die Traktion auf der durchgehenden Verbindung übernimmt die DB Cargo AG im Auftrag von Kombiverkehr. Der Zug verkehrt zunächst einmal pro Woche in beiden Richtungen. Der zweite Rundlauf ist bereits in Vorbereitung.

Der Zug wird dabei jeweils eine Strecke von rund 2.000 Kilometern zurücklegen und sechs Landesgrenzen passieren – ohne, dass die Transportcontainer umgeladen werden müssen. Weiterer Vorteil: Im Vergleich zum durchgehenden Straßengüterverkehr spart der neue Company Intermodal-Zug im Rundlauf fast 80 Tonnen CO2 ein, was einer Reduzierung der Emissionen um 70 Prozent entspricht.

„Wir kombinieren auf der Route Türkei-Bayern und zurück schon seit Jahren die Zugverbindung über die Alpen mit der Fähre in Triest – und werden dies auch weiterhin tun“, sagt Iskender Cobanoglu, Geschäftsführer bei Boltas – dem deutschen Teil der Logistikgruppe. Der neue Company Intermodal-Zug ergänzt dieses Angebot: Kunden der COBANTUR BOLTAS Gruppe können ab sofort auswählen, welcher der beiden Transportwege für sie der bessere ist. Abhängig vom Zielort in der Türkei, der Laufzeit oder beispielsweise dem Transport von besonderen Gefahrgütern kann der Landweg, der zu 100 Prozent auf der Schiene abgewickelt wird, dann die geeignetere Lösung sein. „Damit setzen wir ein klares Zeichen pro Schiene, entkoppeln uns ein gutes Stück vom Mangel an Lkw-Fahrern und sind noch klimafreundlicher unterwegs“, so Cobanoglu.

Ins Rollen gebracht hat COBANTUR BOLTAS den Intermodal-Zug mithilfe der Kombiverkehr KG. Beide Unternehmen arbeiten seit Jahren erfolgreich zusammen – und haben nun erstmalig einen Company Güterzug für COBANTUR BOLTAS auf die Schiene gesetzt. „Um dieses anspruchsvolle Projekt möglich zu machen, haben wir intensive Verhandlungen mit Traktionären, Terminals und Behörden geführt“, sagt Alexander Ochs, Geschäftsführer des Frankfurter Operateurs. „Umso erfreulicher ist es, dass wir heute hier am DUSS-Terminal in München-Riem gemeinsam mit unserem Kunden und auch im Beisein des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr, den ersten Zug auf seine Reise schicken.“ Kombiverkehr übernimmt die Anmietung von Wagen und Ersatzwagen, Terminaldienstleistungen, Zugüberwachung rund um die Uhr sowie das Auftragsmanagement. „Ein effizientes Komplettpaket eben“, so Ochs.

Über COBANTUR BOLTAS
Türkisch-Deutsche Logistik-Gruppe, bestehend aus den rechtlich unabhängigen Firmen Cobantur, gegründet 1982 (Türkei) und Boltas, gegründet 1978 (Deutschland). Als Vorreiter für individuelle intermodale Transportlösungen bietet der unabhängige Logistikverbund spezielle Expertise und Zertifizierungen, zum Beispiel in den logistisch anspruchsvollen Bereichen Chemie, Automotive, FMCG, Fashion und Healthcare. Der Fokus liegt dabei auf Zug-/Fährverbindungen über Triest mit Gatewayanschluss an alle großen europäischen Wirtschaftszentren. Ganzheitliche Kundenlösungen bei E-Commerce, Temperature Controlled Transports, Zollabwicklung, Lagerung und B2C-Paketauslieferung ergänzen das logistische Portfolio.
Mit rund 500 Mitarbeitern, 10 Standorten in 5 Ländern, rund 56.000 m2 Lagerfläche und ca. 1.000 eigenen Fahrzeugeinheiten managed Cobantur Boltas logistische Services in der Türkei, Europa und darüber hinaus. Die beiden Firmenzentralen befinden sich in Allersberg/Nürnberg und Maltepe/Istanbul. Mehr unter www.cobanturboltas.com

Über Kombiverkehr
Die 1969 gegründete Kombiverkehr Deutsche Gesellschaft für kombinierten Güterverkehr mbH & Co. KG entwickelt, organisiert und vermarktet ein internationales Schienennetz im intermodalen Verkehr, das Spediteuren und Transportunternehmen die intelligente Kombination der Vorteile von Schiene, Straße und Seeschiff ermöglicht. Für den wirtschaftlichen, sicheren und umweltfreundlichen Transport von Gütern bietet Kombiverkehr mehr als 170 Zugabfahrten mit mehr als 15.000 Verbindungen pro Nacht quer durch Europa an. Anteilseigner der Kommanditgesellschaft sind rund 230 nationale und internationale Speditionen und Transportunternehmen sowie die DB Cargo AG. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main hat im Jahr 2020 insgesamt 858.079 Lkw-Sendungen (1,72 Mio. TEU) von der Straße auf die Schiene verlagert und der Umwelt damit den Ausstoß von über einer Million Tonnen des klimaschädlichen Kohlendioxids erspart. 114 Vollzeitkräfte haben 2020 einen Umsatz von 397 Millionen Euro erwirtschaftet.

Pressekontakt Kombiverkehr
Jan Weiser, Leiter Unternehmenskommunikation & Vertriebsunterstützung
Telefon +49 69/7 95 05-1 42, E-Mail jweiser@kombiverkehr.de

……
BU (von links): Alexander Ochs, Geschäftsführer der Kombiverkehr KG, Karl Schumacher, Leiter der Abteilung Vernetzte Mobilität und ÖPNV im Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr, Iskender Cobanoglu, Geschäftsführer Boltas, Andreas Schulz, Managing Director bei DUSS Deutsche Umschlaggesellschaft Schiene Straße mbH und Marijo Pesic, Leiter Ost- und Südosteuropaverkehr bei der Kombiverkehr KG, schicken den ersten Company Train für COBANTUR BOLTAS in Richtung Halkali los.

COBANTUR BOLTAS
Türkisch-Deutsche Logistik-Gruppe, bestehend aus den rechtlich unabhängigen Firmen Cobantur, gegründet 1982 (Türkei) und Boltas, gegründet 1978 (Deutschland). Als Vorreiter für individuelle intermodale Transportlösungen bietet der unabhängige Logistikverbund spezielle Expertise und Zertifizierungen, zum Beispiel in den logistisch anspruchsvollen Bereichen Chemie, Automotive, FMCG, Fashion und Healthcare. Der Fokus liegt dabei auf Zug-/Fährverbindungen über Triest mit Gatewayanschluss an alle großen europäischen Wirtschaftszentren. Ganzheitliche Kundenlösungen bei E-Commerce, Temperature Controlled Transports, Zollabwicklung, Lagerung und B2C-Paketauslieferung ergänzen das logistische Portfolio.

Mit rund 500 Mitarbeitern, 10 Standorten in 5 Ländern, rund 56.000 m2 Lagerfläche und ca. 1.000 eigenen Fahrzeugeinheiten managed Cobantur Boltas logistische Services in der Türkei, Europa und darüber hinaus. Die beiden Firmenzentralen befinden sich in Allersberg/Nürnberg und Maltepe/Istanbul.

Firmenkontakt
COBANTUR BOLTAS
Iskender Cobanoglu
Industriestrasse 11
90584 Allersberg
+49 (0) 9176 987 6 – 18
Iskender.Cobanoglu@boltas.de
http://www.cobanturboltas.com

Pressekontakt
HERZIG Marketing Kommunikation GmbH
Heike Herzig
Hansaring 61
50670 Köln
02234 989905-0
hh@herzigmarketing.de
http://www.herzigmarketing.de

Bildquelle: Kombiverkehr KG/Fotostudio Heuser

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]