LAGERTYP TEXTILLAGER:

Hier bekommen Sie schnell und einfach einen Überblick von geeigneten Textillagern in verschiedenen Städten und Regionen: Unser Angebot umfasst eine Kartensuche oder eine Suchmaske. Textillager selektiert finden und mieten – bei WAREhousing.online!

Textillager

TEXTILLAGER (engl.: textile warehouse)

Von Kleidung über Vorhänge bis hin zu Stoffen reicht die Bandbreite. Die Textilbranche unterliegt einem permanenten Wechsel. Daher sind die Ansprüche an Warenwirtschaft und Lagerverwaltung hoch.

Eine zentrale relevanz Textillager als erstes in der Textilindustrie. Für textile Güter dienen sie vielerorts als Zwischenlager. Nicht alleinig fertig produzierte Textilien werden dort aufbewahrt. Auf diese weise sollen die Waren vor der Auslieferung an den POS (Point of Sale) vor äusseren Einflüssen und Diebstahl geschützt werden. Auch Rohstoffe wie Meterware zählt zu den textilen Gütern. Bei Labels internationaler Modemarken werden die Textilien im Textillager deponiert , um bei Bedarf individuelle Einzelhandelssendungen zu veranlassen.

Für besonders große Lager sind Mehrgeschossanlagen vorteilhaft. Damit lässt Lagerfläche optimal zu nutzen und übersichtlich zu gestalten. Über Treppen ist es Lagerarbeitern möglich zum Lagerbestand zu gelangen. Mehrgeschossanlagen werden für Unternehmen zum Teil maßangefertigt. Entsprechend der Größe des Textillagers werden Förderanlagen zugefügt, womit die textilen Waren automatisiert zwischen den verschiedenen Lagerstationen, wie Wareneingang und Versand transportiert werden. Im Textillager arbeiten mitunter Kommissionierer (m/w), welche für das Ein-, Aus- und Umlagern von Artikeln zuständig sind. Rücksendungen werden bearbeitet und sortiert. Ziel eines Textillagers muss die schnelle Erreichbarkeit des Bestandes und maximale Wirtschaftlichkeit werden.

Zur effizienten Führung eines Textillagers sind erhöhte Anforderungen im sektor Lagerbestandsüberwachung zu erfüllen. Aufgrund der stellenweise markanten Stückzahlen sind ein durchdachtes Lagerkonzept sowie ein angeschlossenes Warenwirtschaftssystem erforderlich. Aber auch Brandschutzvorschriften und sonstige Sicherheitsrichtlinien müssen berücksichtigt werden.

 

Vorteile eines Textillagers

  • Fläche zur Kommissionierung
  • optimierte Wirtschaftlichkeit
  • Schutz vor äußeren Einflüssen

Nachteile eines Textillagers

  •  hohe Kapitalbindung
  • erhöhte Brandschutz- und Sicherheitsanforderungen
  • aufwändige Lagerbestandsübe

Einsatzgebiete eines Textillagers

Einerseits werden Textillager vom Groß- und Außenhandel benutzt. So werden Textilien für den POS zwischengelagert. Anderseits sind sie unabkömmlich für den Versandhandel (Mail Order). Über den Postversand gelangen von dort bestellte Artikel direkt beim Kunden.

Es gibt verschiedene Varianten – Entweder können Textillager gekauft oder gemietet werden oder die Verwaltung kann extern vergeben werden. Kunden müssen in diesem Fall wert auf die regelmäßige Übermittlung der Invatarmengen, als auch die kontinuierliche Kontrolle der Lagerbestönde Wert legen . Textilllogistiker übernehmen in dem Fall die komplette Kommisionierung der Lagerbestände. Diese werden nach Kundenwunsch arrangiert (First in First Out / Last in First Out)

Textillageranbieter