LAGERTYP BLOCKLAGER:

Hier bekommen Sie schnell und einfach einen Überblick von geeigneten Blocklagern in verschiedenen Städten und Regionen: Unser Angebot umfasst eine Kartensuche oder eine Suchmaske. Blocklager selektiert finden und mieten – bei WAREhousing.online!

Blocklager

BLOCKLAGER (engl. block Storage)

Das Blocklager ist eine spezielle Art der Lagerhaltung. Das Blocklager kann als ein Lager beschrieben werden, in dem die Waren in stapelbaren Kisten, Kartons, Schachteln oder Paletten über- und nebeneinander gestapelt werden, ohne dass Regale oder andere Vorrichtungen verwendet werden. Dieser Lagertyp wird aufgrund der Art der Stapelung als Blocklager bezeichnet.

Wenn es um die Lagerhaltung geht, oder die Bewegung von Rohstoffen, Fertigwaren und Inventar von Punkt A nach Punkt B, ist ein Lagerverwalter für alle Aspekte des gesamten Prozesses verantwortlich. Die Verwaltung des Lagers muss Raumplanung, Ladeplanung, Pick- und Packplanung, Lagersysteme und Bestandskontrolle umfassen. Es gibt verschiedene Arten von Tools und Software, die heute für den Lagerverwalter zur Verfügung stehen.

 

 

Einsatzgebiete eines Blocklagers

Eine Box ist einfach ein Behälter aus Karton oder ähnlichem Material. Sie können übereinander gestapelt werden, um ein möglichst großes Lager zu schaffen. Wenn man bedenkt, was ein Blocklager in der Lagerhaltung ist, ist dies die allgemeine Idee hinter der Konstruktion der Blöcke. Es gibt verschiedene Größen von Boxen, von der kleinsten, die etwa ein Produkt fasst, bis hin zu großen Gitterboxen mit vielen Produkten. Die kleineren Boxen sind großartig, um Produkte auf dem Boden zu platzieren und sie nach vorne zu transportieren, während die größeren perfekt für die Lagerung von Dingen wie Maschinen sind, die eine gewisse Menge an Platz benötigen, um sie sicher und geschützt unterzubringen.

Die Blocklagerung im Lager ist eine großartige Lösung für die Lagerung jedes Produkts, ob es verderblich ist oder nicht.

Vorteile eines Blocklagers

  • Relativ niedrige Investitionskosten, hohe Kosten für die Lagereinrichtung (z.B. Palettenregale) fallen gering aus oder entfallen ganz
  • Schnelle Anpassung an die veränderten Bedürfnisse, hohe Flexibilität
  • Geringer Platzbedarf mit guter Übersichtlichkeit, also hoher Flächennutzungsgrad
  • Störunanfälligkeit, hohe Verfügbarkeitrt

Nachteile eines Blocklagers

  • Bei unterschiedlichen Lagergütern in einem Block ist der direkte Zugriff auf ein bestimmtes Lagergut nur schwer bzw. selten möglich
  • Druckempfindliche bzw. instabile Lagergüter müssen vor der Blocklagerung in Gitterboxpaletten (Lagerboxen) umgepackt werden, hier können zusätzliche Aufwände entstehen
  • Bei einseitiger Zugänglichkeit ist die Möglichkeit des FIFO-Prinzips nur schwer möglich, in diesem Fall kann nur nach dem LIFO-Prinzip gearbeitet werden
  • Eine Automatisierung ist nicht möglich
  • Bei größerer Artikelzahl ungünstige Bestandsführung und Kontrollet
Blocklageranbieter