7. eCommerce Logistik-Day am 13. Sept. 2022

Pressemitteilung | 08.09.2022 

LOGfair freut sich, Ihnen, in Kooperation mit Logistik-Express, am 13.09 den 7. ECommerce Logistik-Day zu präsentieren! Das Event findet beim Handelsverband Österreichs in Wien statt. Zu Gast sind unter anderem Sprecher und Mitglieder des Zentralverbandes Spedition & Logistik und des Österreichischen Handelsverbands. Es erwarten Sie spannende Vorträge und Lösungen rund um das Thema ECommerce in der Logistik.

Derzeit leben wir in geopolitisch höchst unsicheren Zeiten. Lieferketten straucheln, das Güterangebot sicherzustellen wird zunehmend zur Herausforderung, bisherige Preiskalkulationen sind kaum haltbar und Energie, Transport, Miet- und Lebenskosten gehen durch die Decke. Hinzu kommt die steigende Inflation und Zinsanhebung. Trotz alldem bleibt der ECommerce mit Blick auf die herbstlichen COVID-Regulierungen der Wachstumstreiber der Branche – vorausgesetzt die systemrelevante Logistik läuft rund! Das ist das Thema beim 7. eCommerce Logistik-Day in Wien.

Erfahren sie Hintergründe zu Thematiken, die künftig in jedem Industrie-, Handels- und Logistikunternehmen von großer Relevanz sein werden. Lassen Sie sich von den ECommerce Profis inspirieren, wie sie auch in Zukunft Ihren Online Umsatz ankurbeln können. Verpassen Sie daher nicht den kostenlosen Exklusiveinblick der interessanten Ansätze der hochkarätigen Speaker und genießen Sie die Übertragung bequem von Zuhause oder im Büro.

Die Veranstaltung findet erneut durchgängig auf unserer Bühne statt – Einmal eingeloggt können Sie sich daher entspannt zurücklehnen und alle Vorträge hintereinander genießen. Freuen Sie sich also auf den ECOMMERCE LOGISTIK-DAY 2022 bei LOGfair.

Es handelt sich um Aufzeichnungen der Veranstaltung, weshalb wir vorab keinen genauen zeitlichen Ablauf wiedergeben können. Die Vortragszeiten liegen bei ca. 20 Minuten.

Vortragsagenda:

09:00 Begrüßung und Vorstellung

1. VORTRAG
Herausforderungen in Handel und Logistik – Ist Automatisierung die Antwort?
Joachim Kieninger, Director Strategic Business Development ELEMENT LOGIC

2. VORTRAG
Wie einfache digitale und automatisierte Lösungen Großes in ihrem E-Commerce Fulfillment bewirken und die Versorgung sichern.
Andreas Miller, Principal Strategic Project Manager KNAPP AG

3. VORTRAG
Automatisierung als Lösung der Herausforderungen des E-Commerce?
Wolfgang Einer, Executive Vice President Logistics Solutions Österreichische Post AG

4. VORTRAG
Survive and Thrive: So überwinden D2C Marken den E-Commerce Abschwung
Petra Dobrocka, Founder & Chief Commercial Officer byrd technologies GmbH

1. PODIUMSDISKUSSION
Welche Erfahrungen haben Produzenten / Lieferanten von Logistiksystemen und Transportdienstleistern gemacht.
Wie haben sie die Herausforderungen gemeistert?
Mit Joachim Kieniger, Andreas Miller, Wolfgang Einer und Petra Dobrocka

5. VORTRAG
Zahlen, bitte! So kauft Österreich
Rainer Will, Geschäftsführer Handelsverband Österreich

6. VORTRAG
Konsequenz der Krise(n):
B2B2C – 75% aller Einzelhandelswaren aus weltweit vernetzten Warenwirtschaftssystemen.
Walter Trezek, Chair Consultative Committee UPU & Vice-Chair e-Logistics Working Committee Ecommerce Europe und Florian Seikel, Geschäftsführer logistic natives e.V.

7. VORTRAG
Spedition & Logistik, aktuelle Herausforderungen
Oliver Wagner, Geschäftsführer Zentralverband Spedition & Logistik

8. VORTRAG
Logistik und Parameter der Systemrelevanz – Wandel durch Handel?
Wolfgang Kubesch, Geschäftsführer BVL – Bundesvereinigung Logistik Österreich

Schauen sie zur Anmeldung in unsere Vortragsagenda.
Sicherlich ist auch für sie etwas Interessantes dabei. Interessierte können sich auf Logfair anmelden und alle Angebote der Messe kostenfrei nutzen.

Schauen Sie vorbei, wir würden uns freuen, auch Sie begrüßen zu dürfen!

LogCoop und Logvocatus GmbH starten In Zusammenarbeit mit dem Händlerbund, dem Österreichischen Handelsverband und mehreren anderen Handelsorganisationen den “eCommerce Logistik-Day” mit zahlreichen nahmhaften Referenten und Ausstellern.

Kurzbeschreibung
LOGfair richtet sich an Logistik-Dienstleister, Speditionen und Intralogistiker sowie an Verlader aus Industrie und Handel. Aufgrund der Themenbreite und der Aussteller, ist sie zudem für Besucher mit Querschnittsfunktionen interessant.

Schlüsselwörter
#Online-Messe, #Digital, #ecommerce, #logistik

Firmenkontakt
LOGfair c/o Logvocatus Gesellschaft für eCommerce und Logistik mbH
Heinrich Würfel
Großenbaumer Weg 10
404727 Düsseldorf
Tel.: (0)211-976334-75
E-Mail: info@logfair.online
Web: www.logfair.online

 

Pressekontakt
LOGfair c/o Logvocatus Gesellschaft für eCommerce und Logistik mbH
Jan Schenkenbach
Großenbaumer Weg 10
40472 Düsseldorf
0211 976 334-75
info@logfair.online
http://logfair.online

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Steigtechnik-Spezialist KRAUSE lädt zur MOTEK 2021 ein

Nach einem durch die Corona-Pandemie bedingten Ausfall der MOTEK im vergangenen Jahr, findet die internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung in diesem Jahr wieder als Präsenzmesse vom 05. bis 08. Oktober auf dem Messegelände des Stuttgarter Flughafens statt.

Auch die Steigtechnik-Spezialisten aus Alsfeld werden in diesem Jahr wieder auf der MOTEK vertreten sein und dem internationalen Publikum in Halle 1, Stand 1922 die volle Bandbreite der individuellen Fertigung bei KRAUSE vorstellen. Dazu gehören speziell angepasste Zugänge zu Arbeitsplätzen, Maschinen, Regalen, Übergängen sowie Laufwegen über Transportstraßen ebenso, wie das breiteste Programm an Standard-Steiglösungen für den gewerblichen Bedarf. Durch die individuelle Fertigung der KRAUSE-Sonderlösungen werden Verkehrswege verkürzt und die Arbeitseffizienz gesteigert. Vor allem jedoch wird die Sicherheit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auf höchstem Niveau gewährleistet. Dabei stehen Ergonomie und Komfort der Anwender stets im Fokus, was viele namhafte internationale Referenzprojekte belegen.

Bedingt durch das umfangreiche Seriensortiment an Steigtechnik verfügen die Hessen über die entsprechenden Bauteile, um jedes Steigtechnik-Problem in kürzester Zeit zu lösen. Ganz gleich ob stationär oder mobil, ob Zugang oder Arbeitsplatz: Die Sonderlösungen aus Alsfeld sind vielfach bewährt. Ergänzend zur Entwicklung, Konstruktion und Montage übernimmt KRAUSE auch das komplette Projektmanagement. Nach der Montage bietet das Unternehmen den Kunden professionellen Service für Schulung, Anwendung und Qualitätssicherung, wahlweise vor Ort oder im KRAUSE-Werk. Neben Produkten können sich die Messebesucher ebenfalls über Seminare und Produktprüfungen, bei KRAUSE „SafetyServices“ genannt, und die aktuellen Entwicklungen rund um die neuen Normvorgaben für Steigtechnik informieren.

Informationen zu Produkten, Dienstleistungen und die nächsten Messetermine erhalten Sie unter: www.krause-systems.com

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Firmenkontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Pressekontakt
team digital GmbH
Wolfgang Jung
Hopfmannsfelder Str. 7
36341 Lauterbach
06641-9116511
jung@team-digital.de
https://www.team-digital.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Mobile Industrial Robots auf der Fachpack 2021

Premiere für den neuen MiR1350 als effiziente Erweiterung der vollintegrierten Palettierlösung von CSi Industries

Odense, Dänemark, 7. September 2021 – Auch in diesem Jahr öffnet die FachPack 2021 ihre Tore für Besucher vor Ort in Nürnberg: Vom 28. bis 30. September können sich Interessenten drei Tage lang über die aktuellen Trends und Innovationen der Verpackungsbranche informieren. Gemeinsam mit CSi Industries B.V. präsentiert Mobile Industrial Robots (MiR) in Halle 3C am Stand 3C-532 eine End-of-Line-Anwendung mit dem neuen MiR1350 Roboter. Der kürzliche gelaunchte Transportroboter ist der leistungsstärkste im Portfolio des dänischen Marktführers und verfügt als erster seiner Art über die IP52-Klassifizierung.

„Wir freuen uns, unser neues leistungsstarkes Modell MiR1350 zum ersten Mal als Erweiterung der vollintegrierten Palettierlösung von CSI Industries auf der diesjährigen FachPack vorzustellen. Unser neuer Transportroboter erfüllt noch höhere Sicherheits- und Qualitätsstandards und lässt sich so problemlos in anspruchsvolle Umgebungen integrieren“, erklärt Jörg Faber, Sales Director DACH & Benelux bei MiR. „Unsere autonomen mobilen Roboter ermöglichen es Unternehmen, ihre internen Transportprozesse effizienter zu gestalten, Kosten zu senken und Mitarbeiter für höherwertige Aufgaben einzusetzen.“

Am Messestand von CSI Industries (Halle 3C, Standnummer 3C-532) können die Besucher der Fachpack 2021 die End-of-Line-Anwendung, bestehend aus dem neuen MiR1350 von Mobile Industrial Robots, dem passenden Aufsatzmodul TR1000 von ROEQ und dem Palettierturm Taros von CSi Industries B.v, live und in Aktion erleben.

Robust und sicher – der neue MiR1350 mit Schutzart IP52
Der erst kürzlich im August gelaunchte MiR1350 verfügt über eine Traglast von bis zu 1.350 kg und ist damit der stärkste Roboter des dänischen Herstellers. Darüber hinaus ist der MiR1350 als erster autonomer mobiler Roboter (AMR) auf dem Markt mit der Schutzart IP52 zertifiziert. Der robuste, staub- und tropfwassergeschützte Transportroboter eignet sich dadurch besonders für die effiziente Beförderung schwerer Lasten und Paletten in anspruchsvollen Produktions- und Logistiklagerumgebungen.

Volle Fahrt voraus – AMR in der Intralogistik
Die Nachfrage nach autonomen mobilen Robotern ist durch die Corona-Pandemie weiter angestiegen. Das zeigen auch die Ergebnisse des ersten Quartals 2021 von MiR, in dem der dänische Marktführer seinen Umsatz um 55 Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigern konnte. Besonders das vielfältige Produktportfolio und die laufende Weiterentwicklung der Modelle trägt zum Wachstum und Erfolg von Mobile Industrial Robots bei. Der Hersteller erschließt mit seinen mobilen Robotern immer neue Anwendungsbereiche in der Intralogistik und bietet Unternehmen so passgenaue Transportlösungen für ihren individuellen Bedarf.

Hinweis für Medienvertreter
Jörg Faber, Sales Director DACH & Benelux bei MiR, wird vor Ort auf der Fachpack für Interviews zur Verfügung stehen. Bei Interesse an einem Gespräch wenden Sie sich bitte an mir@maisberger.com.

Bildmaterial können Sie hier herunterladen (© MIR).

Mobile Industrial Robots (MiR) develops and markets the industry“s most advanced line of collaborative and safe autonomous mobile robots (AMRs) that quickly, easily and cost-effectively manage internal logistics, freeing employees for higher-value activities. Hundreds of mid-sized through large multinational manufacturers and logistics centers, along with several hospitals around the world, have installed MiR“s innovative robots. As the global market leader, MiR has a global distribution network in more than 60 countries, with regional offices in New York, San Diego, Singapore, Frankfurt, Barcelona, Tokyo, and Shanghai. MiR has grown quickly since its founding in 2013, with sales rising by 1,246% from 2015 to 2020. Founded by experienced Danish robotics industry professionals, MiR is headquartered in Odense, Denmark, and in 2018, was acquired by Teradyne, the leading supplier of automated test equipment. For more information, visit www.mobile-industrial-robots.com

Firmenkontakt
Mobile Industrial Robots
Katrine Kjeldsgaard
Emil Neckelmanns Vej 15F
DK-5220 Odense SØ
+45 60 24 18 88
kae@mir-robots.com
http://www.mobile-industrial-robots.com/de/

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Vera Berger
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 89-41 95 99 -15
mir@maisberger.com
https://www.maisberger.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

LOGfair: Digitales Logistikforum 2021 – Perspektiven mit BGL und SVG am 25. Mai 2021

Am 25. Mai findet auf der LOGfair das digitale Logistikforum mit BLG (Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung e.V.) und SVG ( Bundes-Zentralgenossenschaft
Straßenverkehr eG) statt.

 

 

Es werden spannende Themen sowie Lösungsansätze der Herausforderungen in der Logistikbranche thematisiert. Wie sieht die Zukunft in den Augen der verschiedenen Logistikexperten aus und welche neuen Optionen können jetzt schon den Logistikalltag verbessern? – Wir sind schon auf die Antworten gespannt!

Besuchen Sie jetzt schon unseren Veranstaltungskalender und verschaffen Sie sich einen Überblick zu den kommenden Themen: https://logfair.online/digitales-logistikforum-2021-perspektiven-mit-bgl-und-svg


Anmeldung zu den einzelnen Vorträgen:


09:00 – 10:15: Eröffnung und Keynote – Prof. Dr. Dirk Engelhardt (BGL), Marcel Frings (SVG), Steffen Bilger (Parlamentarischer Staatsekretär)

10:30 – 11:30: Daten sind das neue Gold! Was bleibt dem Frachführer davon?Podiumsdiskussion mit Ralf Faust (Leiter Service Nutzfahrzeuge, Mitglied der Geschäftsleitung Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH & Co. KG), Christian Hoffman (Vizepräsident des Bundesamtes für Güterverkehr), Moritz Waldmann (Head of fleetmatch, ContiTech Luftfedersysteme GmbH), Jens Zeller (Geschäftsführer idem telematics)

11:45 – 12:15: Neues „myBGL Network“ zur digitalen Zusammenarbeit der Verbandsmitglieder – Pete Jendras,CEO NIC-place

12:30 – 13:00: Wedolo – smarte Lösungen für Transport und Logistik | Heute neu: ExpertenDigital – Besa Fejza und Thomas Reichardt, SVG

13:15 – 13:45: ‚Economy meets Ecology‘: Perspektiven für einen nachhaltigen Gütertransport – Paul Stempfle, Leiter Vorentwicklung & Supply Chain Management, Kögel Trailer GmbH

14:00 – 14:30: Wie startport Innovation in der Logistik und Supply Chain fördert – Alessandro Benassi, startport GmbH

14:45 – 15:15: Wie uns Ameisen helfen die Transportbranche zu optimieren – Michael Hötte, COO, Sirum GmbH

15:30 – 16:00: Parkraumnotstand für LKWs in Deutschland! Aktuelle Situationen und Lösungen! – Tim Baumeister und Matthias Jung, KRAVAG Truck Parking

16:15 – 16:45: Shell Bio LNG kann 1mio Tonnen Treibhausgas reduzieren – Jochen Momberger, Business Development Manager, Shell

Bei Fragen rund um die virtuelle LOGfair senden Sie Ihre Email gerne an info@logfair.online
Wir freuen uns auf Sie!
Ihr LOGfair-Team

Ihre Teilnahme an den Vorträgen und der Besuch unserer Ausstellung ist für Sie 100% kostenfrei.

Auch für mobile Geräte, wie Smartphone oder Tablet, ist die LOGfair optimal vorbereitet.

Ihr Zugang zu LOGfair:

Sie haben sich auf der LOGfair registriert. Um Teilzunehmen brauchen Sie sich nur einloggen: Jetzt anmelden

Unternehmen, die sich als Aussteller beteiligen möchten, finden die Konditionen ebenfalls auf der Plattform: Jetzt Aussteller werden

Zum Veranstalter:
Logvocatus Gesellschaft für eCommerce und Logistik mbH
Großenbaumer Weg 10
40472 Düsseldorf
info@logfair.online

Ihr Ansprechpartner:

Heinrich Würfel
Tel.: +49 (0)211 976 334-75
Mail: heinrich.wuerfel@logvocatus.de

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]