Die ELVIS AG und DigiDuck starten Kooperation

Die ELVIS AG und die DigiDuck GmbH vereinbaren Kooperation im Bereich E-Learning, digitale Unterweisungen und Informationsmanagement in der Logistik.

Alzenau/Grevenbroich, 21. November 2022. Mit Europas größtem Transportnetzwerk ELVIS AG hat sich das junge Startup-Unternehmen DigiDuck aus Grevenbroich gleich einen Premiumpartner in der Logistik gesichert. Den über 230 Partnerunternehmen in 30 Ländern mit über 17.000 LKW´s steht nun die innovative Technologie im Bereich des digitalen Wissenstransfer der DigiDuck zur Verfügung.

„Gerade in der Logistik sind Pflichtunterweisungen und spezielle Informationen für die vielen mobilen, mehrsprachigen Mitarbeiter unabdingbar.“, so Thorsten Pütz, Geschäftsführer der DigiDuck GmbH. „Wir freuen uns sehr, dass wir die ELVIS AG und ihre Partnerunternehmen nun mit unserer innovativen digitalen Technologie unterstützen können.“ Nikolja Grabowski, Vorstand der ELVIS AG: „Mit DigiDuck bekommen unsere Partnerunternehmen einen sehr kompetenten Dienstleister an die Seite. Das Team hinter DigiDuck hat viele Jahre Erfahrung im Bereich des Präsenztrainings und der Digitalisierung.“

Die DigiDuck GmbH wurde Anfang 2022 von der green duck GmbH, einem der renommierten Spezialisten im Bereich der Arbeitssicherheit, Gefahrgut und Mitarbeiterqualifikation, sowie dem Digitalspezialisten AGIDOS GmbH gegründet. Sie bieten innovative Technologie „State-of-the-art“ zur digitalen Wissensvermittlung und Pflichtunterweisungen in Unternehmen an.

DigiDuck ist ein Joint Venture zwischen zwei Urgesteinen in ihren jeweiligen Branchen. Die green duck GmbH ist einer der führenden Spezialisten im Präsenztraining in der Arbeitssicherheit, Gefahrgut und Mitarbeiterqualifikation. Das green duck-Team, bestehend aus hochqualifizierten Trainern und Beratern, kennt die Praxis aus eigener Erfahrung.
Die AGIDOS GmbH und ihr Gründer gehören zu den Pionieren in der Digitalisierung. Für ihre digitalen Projekte erhielten sie zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den deutschen Exzellenzpreis, den Landesverdienstorden NRW und das Bundesverdienstkreuz. Gemeinsam bilden Sie das Team von DigiDuck und garantieren in ihren
Aufgabenbereichen höchste Qualität.

Kontakt
DigiDuck GmbH
Harald Meurer
Poststr. 61
41516 Grevenbroich
0151-11713039
h.meurer@digi-duck.com
http://www.digi-duck.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

BusinessCode mit BlueBoxAir nachhaltig weltweit unterwegs

BusinessCode ist mit BlueBoxAir, dem Tool ihrer Tochter BlueBoxSystems, auf dem Weg zum „Web Summit“ nach Lissabon und zur „transport logistic Americas“ nach Miami.

26.10.2022 „Für uns hat sich der Herbst zu einer Art BlueBox-Rallye entwickelt. Von Anfang Oktober bis Ende November stellen wir BlueBox auf unterschiedlichen Veranstaltungen vor. Unser Ziel: Ins Gespräch kommen, sei es mit Logistikern, oder Verladern oder möglichen Partnern, um die Vorteile von BlueBoxAir zu erklären“, beginnt BusinessCode CEO Martin Schulze.

Auf dem „Web Summit“ in Lissabon ist BusinessCode zum ersten Mal dabei. Im Fokus steht BlueBoxAir. Auf der jährlich stattfindenden Technologiekonferenz in Lissabon treffen weltweit führende IT-Anbieter und Unternehmen Anfang November zusammen. „Wir freuen uns auf zahlreiche Gespräche, denn die Luftfracht steht wie andere Branchen vor großen Herausforderungen, die sich mit BlueBoxAir zuverlässig und nachhaltig bewältigen lassen“, erklärt Schulze.

Direkt im Anschluss geht es weiter nach Miami zur „transport logistics Americas“, der führenden internationalen Veranstaltung für IT in der Logistik und Supply Chain Management. Dort wird CEO Schulze am 9. November Gast eines Talks unter dem Titel „Logistics made in Germany – Logistics for the future“ sein. Sein Thema: „Data Driven into a greener and leaner Logistics“, dem Kernthema sowohl von BlueBoxSystems als auch von BusinessCode.

„Unser Produkt BlueBoxAir ist weltweit gefragt, sorgt es für digitale Transparenz über die gesamte Lieferkette in Echtzeit. So lässt sich in der Luftfracht ressourcensparend disponieren und Lieferketten dauerhaft resilienter gestalten“, erklärt Martin Schulze, der zuvor bereits auf dem Reuters Event in Brüssel und der BVL Konferenz in Berlin war: Beide Veranstaltungen waren für BlueBoxSystems ein voller Erfolg.

BlueBoxAir live erleben kann man vom 01.11.-04.11.22 auf dem Web Summit in Lissabon sowie der „transport logistics Americas“ in Miami vom 08.11.-10.11.22.

Terminanfragen richten Sie bitte direkt an: m.schulze@business-code.de

Seit über 20 Jahren steht BusinessCode für maßgeschneiderte IT-Lösungen. Tagtäglich arbeiten mehr als 20.000 User national und international mit Software des Bonner IT-Dienstleisters. Nähe und Erreichbarkeit zeichnen BusinessCode ebenso aus wie Know-how und Kompetenz der langjährig im Unternehmen tätigen Mitarbeiter.
Die Basis der individuellen und auf die Kundenwünsche abgestellten IT-Lösungen, bildet die hauseigene Software-Library, sie ist das Ergebnis der langjährigen Arbeitsweise von BusinessCode. Je nach Aufgabenstellung und Kundenanforderung wird die Softwarelösung entsprechend flexibel gestaltet, um erweiterbar zu sein. Dies sorgt für eine weitgehende Unabhängigkeit der Kunden.
Modernste Technologien gepaart mit jahrzehntelanger Erfahrung und bewährten Lösungsideen, arbeitet BusinessCode daran, seine Kunden national wie international noch erfolgreicher zu machen.

Firmenkontakt
BusinessCode
Martin Schulze
Am Hof 28
53113 Bonn
+49 (0)228 – 33885- 211
info@business-code.de
http://www.business-code.de

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Dr. Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0228.20947820
Post@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Nutzfahrzeugvermietung: Fraikin Group-Refinanzierung sichert Transformation

Nicht nur für die Fraikin-Kernmärkte Frankreich, England und Spanien, auch für Fraikin Deutschland ergeben sich durch die verbesserte Kapitalbasis weitere Expansionsmöglichkeiten.

Colombes/Paris, 24. Oktober 2022 – Im Rahmen ihrer strategischen Neuausrichtung und Marktausschöpfung hat die französische Fraikin Group ein neues, dreijähriges Refinanzierungsprogramm abgeschlossen. Das gab ihr CEO Yves Petin jetzt in Paris bekannt. Durch das von 1,2 auf 1,45 Mrd. Euro erhöhte Volumen werden marktgerechte Schritte der Nutzfahrzeugvermieterin hinsichtlich Nachhaltigkeit, alternativer Antriebe, digitaler Mobilitätslösungen und Sichtbarkeit professionell abgesichert.

„Nicht nur für die Fraikin-Kernmärkte Frankreich, England und Spanien, sondern auch für Fraikin Deutschland ergeben sich durch die verbesserte Kapitalbasis weitere Expansionsmöglichkeiten“, begrüßt Silke Stubenrauch, Geschäftsführerin der Fraikin Deutschland GmbH, die erfolgreiche Vereinbarung. In Deutschland ist die Gruppe seit 2016 erfolgreich präsent. Tragende Säulen einer aktuell von ihr eingeleiteten Umstrukturierung sind, neben mengenrelevanten Sattelzügen und Fahrgestellen für den Transport- und Logistikbereich, Spezialfahrzeuge sowie zunehmend auf alternative Antriebe setzende Abfall-, Entsorgungs- und Kommunalbetriebe.

Mit ihrer fast 80-jährigen Erfahrung und einem Umsatz von 965 Mio. EUR (2021) ist die französische Gruppe markführende Partnerin für Langzeit-Flottenmanagement in Europa, Mittelost und Afrika. Das 1944 von Gèrard Fraikin gegründete Unternehmen verfügt in acht Ländern über rund 60.000 Einheiten. Wobei 3.200 Mitarbeitende für ein zeitgemäßes, professionelles Flottenmanagement stehen. Denn sie helfen und unterstützen über 7.000 Mietkunden bei der Definition bedarfsgerechter Lösungen und bringen dabei ihr Know-how, ihre Flexibilität und Reaktionsschnelligkeit ein.

Fraikin Deutschland offeriert Flottenbetreibern die gesamte Bandbreite kundenspezifischer Mobilitätslösungen. Das Full-Service-Mietangebot umfasst generell: Gemeinsame Analyse des jeweiligen Fahrzeugbedarfs, Beratung, Finanzierung, Versicherung und Kfz-Steuer, Wartung, Reparatur, Pannendienst 24/7, europäisches Netzwerk, Fuhrparkverwaltung, Telematik sowie eine absolut faire und transparente Fahrzeugrückgabe nach Vertragsende.

Im Gegensatz zu herstellerabhängigen Anbietern vermietet Fraikin nicht nur die klassischen Varianten von Zugmaschinen, Sattelzügen und Fahrgestellen für den Transport- und Logistikbereich. Fraikin fokussiert europaweit auch auf Abfall-, Entsorgungs- und Kommunalfahrzeuge sowie sonstige Spezialfahrzeuge. Größte Lieferanten sind dabei MAN, Mercedes-Benz und Volvo-Renault.

Firmenkontakt
FRAIKIN Deutschland GmbH
Silke Stubenrauch
Valerystraße 1
85716 München
0 89/21 54 09 60
silke.stubenrauch@fraikin.com
http://www.fraikin.de.com

Pressekontakt
MBWA PR GmbH
Bernd Karpfen
Postfach 670 430
22344 Hamburg-Volksdorf
0151/40429629
pr@mbwa.de
http://www.mbwa.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Auf Expansionskurs im DACH-Raum: Samsara eröffnet Büro in München

Samsara begrüßt Jürgen Schachner als Regional Sales Director im DACH-Bereich – er verstärkt das wachsende Team in München

Samsara Inc., ein amerikanisches IoT-Unternehmen und Pionier der Connected Operations Cloud im Transport- und Logistikbereich, gab heute die Ernennung von Jürgen Schachner zum Regional Sales Director im DACH-Bereich bekannt. Schachner leitet das neu eröffnete Büro des Unternehmens in München. Dieses wird als Drehscheibe für die deutschsprachige Region dienen und zahlt auf die Pläne von Samsara ein, die europäische Präsenz weiter auszubauen und das internationale Wachstum zu unterstützen. Zudem ermöglicht es der Münchner Standort, näher an die Kunden im DACH-Raum heranzurücken und ihnen so die besten Lösungen für ihre digitale Transformation bieten zu können.

Seit der Gründung 2015 ist das Unternehmen rasant gewachsen und kann heute über 660 Mio. US-Dollar an jährlich wiederkehrenden Umsätzen verzeichnen (Annual Recurring Revenue – ARR). In seinem letzten Ergebnisbericht (Q2 FY23) meldete Samsara 989 Kunden mit einem ARR von über 100.000 US-Dollar, was einem Anstieg von 61 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Jürgen Schachner bringt für seine neue Aufgabe bei Samsara 12 Jahre Erfahrung in Führungs- und Senior-Management Positionen mit und verfügt über mehrere Jahre Erfahrung in der anlagenintensiven Industrie. Schachner kommt von Oracle zu Samsara, wo er zuletzt als Sales Director tätig war und ein internationales Team leitete. Vor seiner Zeit bei Oracle war er Senior Solution Strategist bei CA Technologies.

„Eines der wichtigsten Ziele von Samsara, für dieses Jahr und darüber hinaus, ist der weitere Aufbau einer starken Präsenz und die Förderung des Wachstums in den europäischen Märkten“, so Philip van der Wilt, EMEA Vice President und Geschäftsführer von Samsara. „Durch weitere Investitionen in eine solide regionale Basis ist Samsara in der Lage, auf die Bedürfnisse des DACH-Marktes zu reagieren und die Expansion zu beschleunigen. Jürgends erfolgreiche Sales-Karriere, seine bewährten Führungsqualitäten und sein internationaler Karrierehintergrund sind sowohl für unser Team als auch für unsere Kunden ein Gewinn.“

Die Ernennung von Jürgen Schachner erfolgt vor dem Hintergrund der Expansion von Samsara in Europa. Im Jahr 2022 hat das Unternehmen bereits seine Präsenz in Ländern wie Frankreich, den Niederlanden und Polen erweitert und bedient damit eine breite Basis von Kunden mit lokalem Hauptsitz, darunter die Gebr. Bermes Spedition, die Aiden Transportgesellschaft und die SOVEREIGN-Gruppe. Samsara beschäftigt heute ein Team in den Bereichen Produkt, Technik, Vertrieb, Marketing und Support in der DACH-Region und in Europa, dass weiterhin aktiv ausgebaut wird.

Mehr Sicherheit und Effizienz durch Digitalisierung

Samsara ermöglicht es Unternehmen, die von Transport- und Logistikabläufen abhängig sind, IoT-Daten zu erfassen, die wertvolle Geschäftseinblicke liefern und die Betriebsabläufe entscheidend optimieren. So können insbesondere Fahrer besser geschützt, Versicherungsansprüche reduziert und die Treibstoffeffizienz verbessert werden – alles mit Hilfe der Digitalisierung.

„Samsara hat es sich zur Aufgabe gemacht, Sicherheit, Effizienz und Nachhaltigkeit der Prozesse zu erhöhen, die die Wirtschaft entscheidend vorantreiben, vom Bau und Außendienst bis hin zu Transport und Logistik“, so Jürgen Schachner. „Effizienzsteigerungen und Kosteneinsparungen sind Prioritäten, die in den vergangenen Jahrzehnten von hoher Bedeutung waren. Das Aufkommen neuer ESG-Ziele wie Nachhaltigkeit, Arbeitssicherheit und Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung wird zunehmend wichtiger für Unternehmen. Samsara kann ein starker Verbündeter für Unternehmen sein, wenn es darum geht, solche Ziele zu erreichen und ihre Prozesse weiter zu optimieren“

Samsara ist der Pionier der Connected Operations Cloud, die es Unternehmen, die von physischen Abläufen abhängig sind, ermöglicht, IoT-Daten (Internet der Dinge) zu nutzen, um verwertbare Geschäftseinblicke zu entwickeln und ihre Abläufe zu verbessern. Das Unternehmen ist in Nordamerika und Europa tätig und bedient Zehntausende von Kunden in einer Vielzahl von Branchen, darunter Transportwesen, Groß- und Einzelhandel, Baugewerbe, Außendienst, Logistik, Versorgungsunternehmen und Energie, Behörden, Gesundheitswesen und Bildung, Fertigung, sowie Lebensmittel und Getränke. Samsara hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Sicherheit, Effizienz und Nachhaltigkeit der Abläufe zu erhöhen, die die Weltwirtschaft antreiben.

Samsara ist eine eingetragene Marke von Samsara Inc. Alle anderen Markennamen, Produktnamen oder Warenzeichen gehören den jeweiligen Inhabern.

Mehr über Samsaras Mission finden Sie unter www.samsara.com/de

Kontakt
Maisberger GmbH
Marie Klinger
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089 41 95 99 24
marie.klinger@maisberger.com
http://www.samsara.com/de

Bildquelle: @Samsara

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Nachhaltig unternehmen: Wiederverwendung und Vermietung von Logistikbedarf bei Kruizinga

 

Kreislaufwirtschaft in der Intralogistik
Bei dem aus den Niederlanden stammenden Intralogistik-Unternehmen Kruizinga wird Nachhaltigkeit großgeschrieben. Dies betrifft nicht nur interne Prozesse, sondern auch den An- und Verkauf von gebrauchten Lagermitteln. Das Ziel ist hierbei die längstmögliche, sichere Nutzung von Logistikbedarf. Dies wird ermöglicht, indem Produkte und Materialien repariert, vermietet oder für Zwecke außerhalb der Logistikbranche eingesetzt werden.

Laut dem neuen Klimaschutzgesetz muss Deutschland bis 2045 vollständig klimaneutral werden. Bedingung dafür ist eine funktionierende Kreislaufwirtschaft. Dabei muss auch die Fertigungsindustrie eine wichtige Rolle spielen. Der Kreislaufwirtschaft werden jedoch nach wie vor regelmäßig Rohstoffe entzogen, indem noch funktionelle Materialien ausrangiert oder irgendwo zwischengelagert werden.

Die Wiederverwendung von Betriebsmitteln sowie die Priorisierung von zirkulärem Einkauf können wesentlich dazu beitragen.
Außerdem ist die Anschaffung von neuem Logistikbedarf häufig mit hohen Kosten verbunden, während die Wiederverwendung solcher Produkte nachhaltig und bis zu 70% günstiger ist. Als einer der wenigsten europäischen Logistikanbieter verfügt Kruizinga über ein umfangreiches Sortiment an gebrauchten Lagermitteln. Alle von (inter)nationalen Unternehmen angekauften Restbestände an Lagerinventar werden ausgiebig kontrolliert und geprüft, und haben daher höchstens ästhetische Mängel, die die Funktionsweise der Materialien nicht beeinflussen.

Kurzfristig für zusätzliche Kapazitäten sorgen
Nicht erst seit Corona haben Unternehmen mit schwankender Nachfrage zu tun. Um darauf flexibel einspielen zu können und Lagermöglichkeiten kurzfristig zu erweitern, ohne große Investitionen tätigen zu müssen, ist es bei Kruizinga auch möglich, viele Produkte wie Rollbehälter, Gitterboxen, Stapelboxen oder Verladerampen zu mieten. Diese eignen sich nicht nur für die temporäre Erhöhung der Lagerkapazität, sondern können auch für Events, Transporte oder Umzüge eingesetzt werden. Die Produkte sind schnell verfügbar und direkt einsatzbereit. Außerdem ist das Mieten von Lagereinrichtung um einiges günstiger als die Anschaffung. Dadurch müssen Unternehmen, bei denen die Nachfrage schwankt, keine unsicheren Investitionen tätigen.

Lager nachhaltiger gestalten
Nicht nur die Nutzung von gebrauchten Lagermitteln, sondern auch ein bewusster Umgang mit Ressourcen im Lager für intralogistische Transportwege sowie die Einrichtung des Lagers mit energiesparenden Maßnahmen können einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten.

Mithilfe moderner Beleuchtungstechnik und der Installation von LED-Lampen kann das Lager so aufgeteilt werden, dass weniger genutzte Bereiche nebeneinander liegen und nur per Bewegungsmelder beleuchtet werden. Dies spart Energie und damit auch Lagerkosten. Dächer von Logistikzentren und großen Lagerhallen eignen sich außerdem aufgrund der großen Fläche hervorragend für die Ausstattung mit Solarmodulen.

Häufig ist es notwendig, Güter auch auf Transportwegen innerhalb des Lagers zu schützen. Solche Verpackungen sollten auf ein Minimum reduziert werden. Statt dem Einsatz von Plastikfolien ist es nachhaltiger, auf entsprechende Stapelboxen aus Kunststoff oder größere Rollbehälter zurückzugreifen, die stets wiederverwendet werden können. Wenn die Nutzung von Einweg-Verpackungsmaterial unumgänglich ist, sollte jedoch darauf geachtet werden, dass dieses nach Gebrauch den jeweiligen Recycling – bzw. Abfallströmen zugeführt wird.

Viele Maßnahmen zum Umweltschutz tragen gleichzeitig zu Kosteneinsparungen bei und amortisieren sich demnach schnell.

Über Kruizinga.de
Kruizinga ist ein Anbieter von Lager- und Transportmitteln. Das Unternehmen entwickelt und produziert ein umfangreiches Sortiment an intralogistischen Standardlösungen und Maßanfertigungen für alle industriellen Zwecke rund um die Lagereinrichtung. Dank der umfangreichen Lagerbestände ist nahezu alles sofort lieferbar. Die Produkte sind im Onlineshop erhältlich und können wahlweise neu oder gebraucht gekauft oder gemietet werden. Kruizinga kauft zudem auch Produkte von internationalen Händlern, sodass überschüssigen Materialien und Restbestände minimiert werden. Das Team von Kruizinga.de steht Ihnen immer mit persönlicher Beratung zur Seite, um spezifische Logistikfragen, bei denen es um Lagerung und Transportmittel geht, gut und nachhaltig zu lösen.

Mehr zu Kruizinga:
Kruizinga Website
Kruizinga Firmenprofil

Über Kruizinga:
Kruizinga ist ein Anbieter von Lager- und Transportmitteln. Das Unternehmen entwickelt und produziert ein umfangreiches Sortiment an intralogistischen Standardlösungen und Maßanfertigungen für alle industriellen Zwecke rund um die Lagereinrichtung. Dank der umfangreichen Lagerbestände ist nahezu alles sofort lieferbar. Die Produkte sind im Onlineshop erhältlich und können wahlweise neu oder gebraucht gekauft oder gemietet werden. Das Team von Kruizinga.de steht Ihnen immer mit persönlicher Beratung zur Seite, um spezifische Logistikfragen, bei denen es um Lagerung und Transportmittel geht, gut und nachhaltig zu lösen.

Firmenkontakt
Kruizinga B.V.
Ismay de Jong
Ir. R.R. van der Zeelaan 1
8191 JH Wapenveld
0049 39292579991
0031 88 533 15 00
info@kruizinga.de
https://www.kruizinga.de

Pressekontakt
Dexport
Heidrun Vellinga
Groeneweg 23
3981 CK Bunnik
+31883397610
heidrun@e-marketingsupport.nl
https://dexport.nl/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]