Arvato Supply Chain Solutions investiert massiv in Automatisierung und baut Harsewinkel zu seinem führenden Healthcare-Standort in Europa aus

Neues Multimandanten-Shuttle-System in Betrieb genommen

Arvato Supply Chain Solutions baut Harsewinkel zu seinem führenden Healthcare-Standort in Europa aus. Dazu ist jetzt ein neues multimandantenfähiges Shuttle-Lager mit Kommissioniersystem in Betrieb genommen worden, mit dem künftig die Produkte von insgesamt 25 Kunden aus der Pharma- und Medizintechnikindustrie noch effizienter und schneller an Krankenhäuser, Apotheken, Ärzte, Labore, Patienten und Großhändler versandt werden können. Gleichzeitig treibt Arvato mit der neuen Shuttle-Lösung die Automatisierungsstrategie für seine weltweiten Standorte weiter voran.

„Der Healthcare-Markt wird aktuell durch die Entwicklung zu immer mehr Direktbelieferungen der Pharma- und Medizintechnikhersteller an ihre Kunden geprägt. Das macht die Automatisierung auch in der Healthcare-Logistik sinnvoll“, sagt Dr. Thorsten Winkelmann, Geschäftsführer Healthcare bei Arvato Supply Chain Solutions. „Wir können dadurch flexibler und effizienter auf die veränderten Marktbedürfnisse reagieren, eine optimale Patientenversorgung gewährleisten und gemeinsam mit unseren Kunden wachsen.“

Die passende Automatisierungslösung wurde nach ausführlicher Analyse der Bestands- und Ausliefermengen und der Struktur der Produkte ermittelt. Arvato verfügt dazu über eine eigene Logistics Engineering-Abteilung, deren Experten unterschiedliche Automatisierungstechnologien unabhängig von Herstellern nach Anwendungsstandards wie in einem Baukastensystem geclustert haben. Aus diesem werden dann die Module für jedes Projekt auf Basis der jeweiligen Anforderungen individuell zusammengestellt. „Da in Harsewinkel zudem die Platzverhältnisse vorgegeben und nicht beliebig erweiterbar waren, haben wir uns für ein hochmodernes Shuttle-System mit gestapelten Behältern unseres Dienstleisters KNAPP entschieden“, erläutert Fabian Generotzky, Vice President Operations Healthcare von Arvato in Harsewinkel. Mit der so erhöhten Lagerdichte im Shuttle konnten rund 4.300 Quadratmeter an zusätzlicher Lagerfläche gewonnen werden, die nun für das Wachstum mit bestehenden und neuen Kunden zur Verfügung steht.

Für die Implementierung konnte der Healthcare-Bereich auf die Erfahrungen und das Know-how anderer erfolgreicher Automatisierungen von Arvato Supply Chain Solutions zurückgreifen. Fabian Generotzky: „Die Umsetzung in eine Bestandsbetriebsstätte bei laufendem Betrieb war dennoch eines der komplexesten Projekte in der Geschichte von Arvato Healthcare.“ Eine Herausforderung, die mit großem Engagement aller Beteiligten gemeistert wurde. Das Shuttle-Lager, das sich in Harsewinkel über drei Etagen erstreckt, verfügt über eine Kapazität von insgesamt 55.000 Stellplätzen für 44.000 Behälter und 11.000 Versandkartons. 84 Shuttle bewegen sich in dem System in fünf Gassen und können über sechs Aufzüge zwischen den einzelnen Ebenen wechseln. Für die effiziente Auftragsbearbeitung werden die Pharma- und Medizinprodukte nach dem Ware-zur-Person-Prinzip direkt zu sechs Kommissionierplätzen befördert. Weitere Arbeitsbereiche für die Kommissionierung und den Warenausgang sind über eine leistungsfähige Förder- und Sortertechnik an das System angebunden. Bei der Verpackung unterstützen halb- und vollautomatische Kartonaufrichtungsmaschinen die Abfertigungsprozesse.

„Die Leistung pro Gasse beträgt 400 bis 650 Bewegungen pro Stunde“, sagt Fabian Generotzky. „Bei jedem Fahrweg lagert das Roboter-Fahrzeug Waren sowohl ein als auch aus – es gibt somit keine Leerfahrten. Das verbessert die Durchsatzleistung um bis zu zehn Prozent, ist also ideal für die Verarbeitung hoher Volumina und sorgt für eine Effizienzsteigerung im gesamten Wertschöpfungsprozess der Lagerlogistik.“

Für die Nutzung eines Shuttles sprach auch die Kundenstruktur am Standort. „Speziell in Harsewinkel betreuen wir sehr unterschiedliche Mandanten, sodass sich keine ausgeprägte ABC-Verteilung der Produkte vorhersehen lässt“, so Fabian Generotzky. „Durch das Shuttle hat man schnell direkten Zugriff auf die Produkte und benötigt gegenüber anderen Automatisierungslösungen keine Vorlaufzeit, um die Artikel aus dem System zu holen.“ Mit dem neuen Shuttle-System in Harsewinkel ist Arvato Supply Chain Solutions bestens für weiteres Wachstum ausgerüstet. Fabian Generotzky: „Wir haben großzügig gebaut und Kapazitätserweiterungen vorgesehen, um auf die steigende Nachfrage am Markt, aber auch bei Bestandskunden schnell reagieren zu können.“

Arvato Supply Chain Solutions ist ein innovativer und international führender Dienstleister im Bereich Supply Chain Management und E-Commerce. In den Bereichen Telecommunications, Tech, Corporate Information Management, Healthcare, Consumer Products und Publisher trifft jeder Partner auf seinen Industriespezialisten. Rund 16.000 Mitarbeiter arbeiten weltweit an Dienstleistungen und praxisorientierten Lösungen. Mithilfe neuester digitaler Technologien entwickelt, betreibt und optimiert Arvato komplexe globale Supply Chains und E-Commerce-Plattformen und wird damit zum strategischen Wachstumspartner seiner Kunden. Arvato verbindet das Know-how der Menschen mit den richtigen Technologien und passenden Geschäftsprozessen und steigert so messbar die Produktivität und Leistung seiner Partner.

Wir glauben, dass Gesundheitssysteme, Vertriebskanäle und Distributionswege sich immer wieder wandeln, damit existierende sowie hochinnovative Arzneimittel und Medizinprodukte zu angemessenen Kosten den bestmöglichen Nutzen für Patienten entfalten können. Wir unterstützen Sie auf diesem Weg. Arvato verbindet Healthcare-Expertise und Skaleneffekte mit tiefer Prozess- und IT-Kenntnis und entwickelt darauf basierend maßgeschneiderte Outsourcing-Lösungen. Unsere Kunden profitieren von integrierten Order-2-Cash-Lösungen, die sie enger mit dem Point of Care vernetzen und letztendlich den Patienten unterstützen.

Arvato Supply Chain Solutions ist Teil von Arvato, einem international agierenden Dienstleistungsunternehmen mit mehr als 80.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in fast 40 Ländern. Arvato ist ein Unternehmensbereich von Bertelsmann.

Kontakt
Arvato Supply Chain Solutions
Sonja Groß
Reinhard-Mohn-Str. 22
33333 Gütersloh
+49 5241 80 70 136
sonja.gross@arvato-scs.com
http://www.arvato-supply-chain.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

AutoStore-Anlage für Fashion-Kunden

Intelligente Automatisierung sorgt für schnellere Lieferfähigkeit

Gütersloh – Arvato Supply Chain Solutions hat heute am Standort Dortmund das AutoStore-Lagersystem mit den meisten Robotern in Europa in Betrieb genommen. Die Anlage wurde in einer neuen Halle mit einer Grundfläche von 7.700 Quadratmetern errichtet und ist mit einer Kapazität von ca. 180.000 Behälterplätzen und 280 Robotern speziell für das stark wachsende Online-Geschäft von internationalen Bestandskunden aus der Fashion-Branche konzipiert.

Insbesondere infolge der Pandemie registrierte der international agierende Supply-Chain-Management- und E-Commerce-Dienstleister in den vergangenen Monaten einen anhaltenden Strom von Online-Bestellungen, die teilweise sogar die saisonalen Spitzen im Jahresverlauf übertrafen. „Wir gehen davon aus, dass sich der Order- und Lagerbestand unserer Fashion-Kunden bis zum Jahr 2024 verdoppeln wird“, erläutert Christoph Echelmeyer, Standortleiter des Distributionszentrums von Arvato Supply Chain Solutions in Dortmund. „Um auf das Wachstum von Neu- und Bestandskunden vorbereitet zu sein und gleichzeitig den Materialfluss zu optimieren, haben wir schon frühzeitig in den Ausbau des Logistikzentrums und eine neue Automatisierungstechnik investiert.“ Lösungen zur Lagerautomatisierung sind ein wichtiger Teil der umfassenden Digitalisierungsstrategie des Unternehmens und wurden bereits an mehreren Standorten in Europa erfolgreich aufgebaut. Dabei setzt Arvato verstärkt auf standardisierte Bausteine, die für jedes Projekt individuell zu einem Gesamtkonzept zusammengestellt werden können.

AutoStore – das automatische Kleinteilelager
Die Baumaßnahmen für die neue Halle, die auch über eine 1.350 Quadratmeter große Mezzanine verfügt, wurden im März dieses Jahres abgeschlossen und anschließend die intralogistischen Systeme implementiert. „Damit haben wir die Basis für eine automatisierte Abwicklung von Wareneingang, Lager und Kommissionierung gelegt“, erklärt Christoph Echelmeyer. „Darüber hinaus haben wir einen zentralen Wareneingang und einen zentralen Warenausgang mit Sorter und Packplätzen über zwei Ebenen eingerichtet.“

Nach Prüfung verschiedener Automatisierungslösungenentschied sich Arvato Supply Chain Solutions für das Order-Fulfillment-System AutoStore. Gemeinsam mit dem Gerneralunternehmer Swisslog, einem Spezialisten für integrierte Automatisierungslösungen, wurde eines der größten automatischen Kleinteilelager in ganz Europa installiert. Dabei handelt es sich um ein modulares dreidimensionales Raster mit selbsttragenden Lagerbehältern, die von Robotern entnommen und an die Kommissionierplätze geliefert werden. Es bietet eine optimale Nutzung des vorhandenen Raums und braucht im Vergleich zu herkömmlichen Regallagern 40 Prozent weniger Platz. Aufgrund der kompakten Bauweise benötigt AutoStore inklusive seiner Workstations lediglich eine Fläche von 5.100 Quadratmetern und ließ sich somit passgenau in der neuen Halle unterbringen. Dank des speziellen Designs, bei dem 16 Behälter mit einer Höhe von je 33 Zentimetern direkt übereinandergestapelt und mehrere Artikel in einem einzigen Behälter gelagert werden können, wird die vorhandene Lagerfläche optimal genutzt. Die im Block gestapelten rund 181.000 Behälter bieten mehr als zwei Millionen Artikeln Platz. Dabei erfolgt der Ein- und Auslagerungsprozess über 280 intelligente batteriebetriebene Roboter des Typs Redline, die sich auf einem rechteckigen Führungsgitter bewegen, das auf der Oberseite des Rasters als Führungsschiene dient. Jeder Roboter kann alle Rasterpositionen und Kommissionierplätze erreichen. Wenn er auf Behälter zugreifen möchte, die nicht ganz oben im Stapel stehen, positioniert er diese neu.

Zusätzlich zum AutoStore-System wurde in der bestehenden Halle ein Schmalganglager für großvolumige Artikel installiert und die bestehende Fachbodenregalanlage für Hängewaren-Lagerung angepasst. Auch der neue zentrale Wareneingangsbereich ist dort angesiedelt, durch die Integration des Wareneingangs des AutoStore in die Bestandshalle konnte auf eine zuführende Fördertechnik verzichtet werden. Hier kommen neue Waren in das System und werden in die entsprechenden Behälter gepackt. Dafür stehen zehn Arbeitsstationen zur Verfügung, die mit je drei Conveyor-Ports ausgestattet sind, um zeitgleich drei verschiedene Behälteraufteilungen für jeden Fachtyp anbieten zu können. An jeder Workstation können pro Stunde 92 Behälter befüllt werden. Der Warenausgang erfolgt über 16 sogenannte Caroussel Ports, die für eine hohe Pickleistung ausgelegt und mit drei Armen ausgestattet sind, welche die Behälter schneller zum Arbeitsplatz rotieren. Durch eine Öffnung im Port können die Artikel aus dem Behälter entnommen und mit Unterstützung einer Put-to-Light-Anlage in Sortierwagen abgelegt werden.

„Das neue AutoStore-System erhöht die Produktivität und den Durchsatz am Standort enorm“, sagt Christoph Echelmeyer. „Mit dieser innovativen Lagerlösung können wir das massive Mengenwachstum im Onlinehandel unserer Fashion-Kunden ohne weiteres bewältigen und sind optimal für zukünftiges Wachstum aufgestellt.“

Arvato Supply Chain Solutions ist ein innovativer und international führender Dienstleister im Bereich Supply Chain Management und E-Commerce. In den Bereichen Telecommunication, Hightech, Entertainment, Corporate Information Management, Healthcare, Consumer Products und Publisher trifft jeder Partner auf seinen Industriespezialisten. Rund 16.000 Mitarbeiter arbeiten weltweit an Dienstleistungen und praxisorientierten Lösungen. Mithilfe neuester digitaler Technologien entwickelt, betreibt und optimiert Arvato komplexe globale Supply Chains und E-Commerce Plattformen und wird damit zum strategischen Wachstumspartner seiner Kunden. Arvato verbindet das Know-how der Menschen mit den richtigen Technologien und passenden Geschäftsprozessen und steigert so messbar die Produktivität und Leistung seiner Partner.

Arvato Supply Chain Solutions ist Teil von Arvato, einem international agierenden Dienstleistungsunternehmen. Mehr als 70.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in fast 40 Ländern entwickeln und realisieren für Geschäftskunden aus aller Welt innovative Lösungen. Diese umfassen SCM- und IT-Lösungen sowie Finanz- und Kundenkommunikationsdienstleistungen und werden laufend mit den Innovationsschwerpunkten Automatisierung und Daten/Analytics weiterentwickelt.

Auf das Lösungsportfolio von Arvato setzen weltweit renommierte Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen – von Telekommunikationsprovidern und Energieversorgern über Banken und Versicherungen bis hin zu E-Commerce-, IT- und Internetanbietern.

Arvato ist ein Unternehmensbereich von Bertelsmann.

Kontakt
Arvato Supply Chain Solutions
Sonja Groß
Reinhard-Mohn-Str. 22
33333 Gütersloh
+49 5241 80 70 136
sonja.gross@arvato-scs.com
http://www.arvato-supply-chain.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Arvato Supply Chain Solutions geht strategische Partnerschaft mit dem Marktplatz-Integrator ChannelAdvisor ein

Eine einzige Integration bietet Kunden von Arvato Supply Chain Solutions zukünftig Zugang zu allen Marktplätzen

Gütersloh – Arvato Supply Chain Solutions hat heute eine neue strategische Zusammenarbeit mit ChannelAdvisor Corporation (NYSE: ECOM) bekanntgegeben. Die ChannelAdvisor Corporation ist ein führender Anbieter von cloudbasierten E-Commerce-Lösungen, der Marken und Händlern bei der Steigerung ihres globalen Umsatzes hilft. Das weltweite Logistik-Fulfillment-Netzwerk von Arvato in Kombination mit der Multichannel-E-Commerce-Plattform von ChannelAdvisor bietet Marken und Händlern direkten Zugang zu einer umfassenden, zentralisierten Marktplatzlösung mit Hunderten von Verkaufskanälen auf der ganzen Welt.

„Das Online-Geschäft boomt. Marken verkaufen Produkte nicht mehr nur über die eigenen Onlineshops, sondern zunehmend auch über verschiedene große internationale sowie länder- und branchenspezifische Marktplätze. Dies ist Teil ihrer Multichannel-Strategie, mit der sie neue Kunden auf der ganzen Welt gewinnen und so den Umsatz steigern wollen“, so Ricardo Dittmer, Digital Officer Consumer Products bei Arvato Supply Chain Solutions. Jedoch bringt jeder Marktplatz seine eigenen Anforderungen in Sachen Konnektivität, bereitgestellte Produktinformationen und Logistik-Fulfillment mit sich. Dittmer erklärt: „Wir vereinfachen diese Integration für unsere Kunden. Indem wir mit ChannelAdvisor zusammenarbeiten, können wir ihnen mit einer einzigen Integration eine Anbindung zu allen Marktplätzen bieten. Unabhängig davon, wie weit die Unternehmen selbst bereits gekommen sind – wir können sie gemeinsam auf dem Weg zu einer umfassenden Marktplatzstrategie unterstützen.“

Philip Morris ist der erste Kunde, der diese Möglichkeit nutzt.
„Zukunftsgerichtete und skalierbare Prozesse sind essentiell, um flexibel dort mit unseren Produkten vertreten zu sein, wo die Kunden nach ihnen suchen“, erklärt Steffen Knör, Manager E-Commerce bei Philip Morris GmbH. „Durch die erfolgreiche technische Integration zwischen Arvato und ChannelAdvisor und die enge Zusammenarbeit stehen uns nun weitere Optionen offen.“

Die robuste und umfassende Palette an Automatisierungs- und Analyse-Tools von ChannelAdvisor ist darauf ausgelegt, Marken und Händler über eine zentrale E-Commerce-Plattform bei der Umwandlung und Optimierung ihrer Produktdaten sowie bei der Verwaltung von Inventar, Preisgestaltung und Kundenaufträgen zu unterstützen. Durch konsolidiertes Management werden die Daten auf verschiedenen Marktplätzen synchronisiert. So können die Kunden von Arvato ihre Online-Performance verbessern und Overselling vermeiden.

„Marken und Händler verfügen über komplexe Geschäftsbedürfnisse, die schlüsselfertige Lösungen erfordern, mit denen das tagtägliche Geschäft optimiert und das Wachstum im Bereich E-Commerce beschleunigt werden kann“, erklärt Derek Conlin, Senior Director Global Business Development bei ChannelAdvisor. „Über die Plattform von ChannelAdvisor können Marken und Händler auf die gewünschten Vertriebskanäle zugreifen, diese effizient verwalten und das Fulfillment entsprechend abwickeln. Wir freuen uns, den Kunden von Arvato skalierbare Lösungen zu erschließen und ihnen so einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.“

Die Integration von ChannelAdvisor mit Arvato Supply Chain Solutions erfolgt mithilfe einer Plug-and-Play-Lösung für das Fulfillment, mit der zusätzliche Dienste wie Zahlungsabwicklung oder Kundenservice verknüpft werden können. Zudem unterstützt Arvato alle Marktplatz-spezifischen Fulfillment-Anforderungen wie individuelle Versandspezifikationen und Rücksendeverfahren bis hin zu Amazon Seller Fulfilled Prime. Arvato passt sich laufend an die geltenden Marktplatzanforderungen an und bietet so eine Marktplatz-konforme Abwicklung.

Vor dem Hintergrund der jüngsten Disruptionen in der Branche haben Hersteller und Händler die Chance, diese neue strategische Allianz zu nutzen, um mehr Kunden zu erreichen und die eigenen Fulfillment-Versprechen zu erfüllen.

„Die leistungsstarke globale Logistik- und Fulfillment-Lösung von Arvato kann Marken und Händlern dabei helfen, Prozesse ihrer Supply Chain zu stärken und international zu expandieren“, fügt Conlin hinzu. „Wir freuen uns darauf, Verkäufern einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz bieten zu können.“

Arvato Supply Chain Solutions bietet seinen Kunden Zugang zu einem internationalen Netzwerk aus 85 Distributionszentren mit mehr als zwei Millionen Quadratmetern Lagerfläche. Übernommen werden dort alle Prozesse, die für das Management und das Handling von komplexen globalen Supply Chains international agierender Unternehmen benötigt werden.

ChannelAdvisor, der weltweit führende Channel-Management-Anbieter, führt täglich durchschnittlich mehr als zwei Milliarden Produktupdates durch und erfasst jeden Tag ca. 330 Millionen neue Marktplatz-Anzeigen in seinem System (Stand November 2020).

Arvato Supply Chain Solutions ist ein innovativer und international führender Dienstleister im Bereich Supply Chain Management und E-Commerce. In den Bereichen Telecommunication, Tech, Corporate Information Management, Healthcare, Consumer Products und Publisher trifft jeder Partner auf seinen Industriespezialisten. Rund 16.000 Mitarbeiter arbeiten weltweit an Dienstleistungen und praxisorientierten Lösungen. Mithilfe neuester digitaler Technologien entwickelt, betreibt und optimiert Arvato komplexe globale Supply Chains und E-Commerce-Plattformen als strategischer Wachstumspartner seiner Kunden. Arvato verbindet das Know-how der Menschen mit den richtigen Technologien und passenden Geschäftsprozessen und steigert so messbar die Produktivität und Leistung seiner Partner.

Arvato Supply Chain Solutions ist Teil von Arvato, einem international agierenden Dienstleistungsunternehmen. Mehr als 80.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in fast 40 Ländern entwickeln und realisieren für Geschäftskunden aus aller Welt innovative Lösungen. Diese umfassen SCM- und IT-Lösungen sowie Finanz- und Kundenkommunikationsdienstleistungen und werden laufend mit den Innovationsschwerpunkten Automatisierung und Daten/Analytics weiterentwickelt.
Auf das Lösungsportfolio von Arvato setzen weltweit renommierte Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen – von Telekommunikationsprovidern und Energieversorgern über Banken und Versicherungen bis hin zu E-Commerce-, IT- und Internetanbietern.

Arvato ist ein Unternehmensbereich von Bertelsmann.

Kontakt
Arvato Supply Chain Solutions
Sonja Groß
Reinhard-Mohn-Str. 22
33333 Gütersloh
+49 5241 80 70 136
sonja.gross@arvato-scs.com
http://www.arvato-supply-chain.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Arvato Supply Chain Solutions wächst weiter und baut internationales Netzwerk aus

 

Gütersloh – Arvato Supply Chain Solutions befindet sich weiter auf Wachstumskurs. Nach wie vor starker Umsatztreiber ist das boomende Online-Geschäft, von dem der auf endkundenorientierte Branchen fokussierte Supply Chain- und E-Commerce-Spezialist massiv profitiert. Gleichzeitig wächst auch das weltweite Standortnetzwerk, um das steigende Volumen der Bestands- und Neukunden abbilden zu können. „In Polen, der Türkei und Großbritannien sind wir um mehr als 50 Prozent, in den Niederlanden, Asien und den USA um 30 Prozent gewachsen und konnten im ersten Halbjahr dieses Jahres ein organisches Wachstum von mehr als 18 Prozent verzeichnen“, so Frank Schirrmeister, CEO von Arvato Supply Chain Solutions.

Der Supply-Chain-Management- und E Commerce-Dienstleister profitiert von der breiten Aufstellung seiner Geschäfte, die durch die Diversifizierung in verschiedene Industriebereiche Risiken besser kompensieren können. Neben dem Fokus auf grundsätzlich wachstumsstarke Industrien mit starker Endkundenzentrierung wurde das Wachstum auch von der Corona-bedingt starken Zunahme der Online-Bestellmengen bei den Kunden aus der Konsumgüterindustrie und dem Handel begünstigt. In diesem Bereich, zu dem Segmente wie Fashion, Lifestyle, Beauty oder Hightech zählen, wurden teilweise bereits im ersten Halbjahr die Spitzenvolumina übertroffen, die sonst erst zu den bekannten Saisonhöhepunkten anfallen. Zudem war das Healthcare-Geschäft 2020 mit einer großen Nachfrage nach Lösungen für Specialty Pharma-Produkte sowie europäisch integrierten Pharma-Distributionsnetzwerken erneut einer der Wachstumstreiber.

„Das Jahr 2020 hat gezeigt, dass unser weltweites Netzwerk ausgesprochen resilient ist. Wir haben uns durch die Eröffnung neuer Standorte und die Erweiterung bestehender Distributionszentren um mehr als 150.000 Quadratmeter Logistikfläche vergrößert und damit beste Voraussetzungen für weiteres Wachstum geschaffen“, betont Frank Schirrmeister. „Das hat für uns strategische Priorität, um mit skalierbaren Infrastrukturen und hoher Flexibilität unsere Kunden beim Wachstum in ihren Fokusmärkten zu unterstützen und ihnen einen schnellen Zugang in neue internationale Märkte zu ermöglichen – unabhängig von allen Eventualitäten.“ Dazu sind im vergangenen Jahr beispielsweise in Deutschland an den Fashion-Standorten in Dortmund und Dorsten neue Warehouse-Flächen geschaffen worden. Darüber hinaus wurden in den Niederlanden am Standort Gennep zusätzliche Hallenmodule für den Neukunden Harman, ein führendes Audiotechnologieunternehmen, errichtet und in Betrieb genommen und in den USA ein komplett neues Distributionszentrum in Louisville, Kentucky, eröffnet. Hinzu kamen Neubauten und Erweiterungen in Polen, Spanien, der Türkei sowie in China und Russland. Insgesamt verfügt Arvato Supply Chain Solutions damit weltweit über rund zwei Millionen Quadratmeter Logistikfläche an 60 Standorten.

Auch 2021 wird nicht nur gezielt weiter in den Netzwerkausbau investiert, sondern auch in Automatisierung und Digitalisierung. Aktuell befinden sich mehrere Projekte mit zusammen mehr als 250.000 Quadratmetern Logistikfläche in der Umsetzung. Das größte ist ein 55.500 Quadratmeter umfassendes Distributionszentrum in der Türkei, das im April 2021 den Betrieb aufgenommen hat. Von Istanbul aus werden für ein großes türkisches E-Commerce-Unternehmen, das die größte E-Commerce-Plattform in der Türkei betreibt, Mode- und Textilprodukte verschickt. Das größte Projekt in Deutschland ist das neue 38.000 Quadratmeter große Logistikzentrum für Douglas in Hamm. Die ersten Bestellungen aus den Onlineshops von Douglas wird Arvato aus dem Omnichannel-Distributionszentrum ab August 2022 versenden. „Das ist für uns ein Leuchtturmprojekt, in das wir rund 60 Millionen Euro investieren – unsere bislang größte Investition in technische Infrastruktur“, sagt Frank Schirrmeister und verweist auf die große Bedeutung, die der Einsatz modernster Automatisierungstechnik für Arvato hat. „Sie ist ein wichtiger Schritt zur digitalen Transformation unserer Logistikprozesse und trägt gleichzeitig auch den zunehmenden Digitalisierungsstrategien unserer Kunden Rechnung. Betrachtet man die gesamten aktuellen Investitionen in unser Netzwerk, kommen wir unserer Vision, das international operierende Supply-Chain-Management-Unternehmen mit der größten Kundenorientierung und dem stärksten Fokus auf Daten und IT zu sein, damit ein gutes Stück näher.“

Arvato Supply Chain Solutions ist ein innovativer und international führender Dienstleister im Bereich Supply Chain Management und E-Commerce. In den Bereichen Telecommunications, Tech, Corporate Information Management, Healthcare, Consumer Products und Publisher trifft jeder Partner auf seinen Industriespezialisten. Rund 16.000 Mitarbeiter arbeiten weltweit an Dienstleistungen und praxisorientierten Lösungen. Mithilfe neuester digitaler Technologien entwickelt, betreibt und optimiert Arvato komplexe globale Supply Chains und E-Commerce Plattformen und wird damit zum strategischen Wachstumspartner seiner Kunden. Arvato verbindet das Know-how der Menschen mit den richtigen Technologien und passenden Geschäftsprozessen und steigert so messbar die Produktivität und Leistung seiner Partner.

Arvato Supply Chain Solutions ist Teil von Arvato, einem international agierenden Dienstleistungsunternehmen. Mehr als 80.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in fast 40 Ländern entwickeln und realisieren für Geschäftskunden aus aller Welt innovative Lösungen. Diese umfassen SCM- und IT-Lösungen sowie Finanz- und Kundenkommunikationsdienstleistungen und werden laufend mit den Innovationsschwerpunkten Automatisierung und Daten/Analytics weiterentwickelt.

Auf das Lösungsportfolio von Arvato setzen weltweit renommierte Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen – von Telekommunikationsprovidern und Energieversorgern über Banken und Versicherungen bis hin zu E-Commerce-, IT- und Internetanbietern.

Arvato ist ein Unternehmensbereich von Bertelsmann.

Kontakt
Arvato Supply Chain Solutions
Sonja Groß
Reinhard-Mohn-Str. 22
33333 Gütersloh
+49 5241 80 70 136
sonja.gross@arvato-scs.com
http://www.arvato-supply-chain.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]