Arvato Supply Chain Solutions eröffnet neues Logistikzentrum für Rituals Cosmetics in Hannover

Neue Logistikhalle mit modernem AutoStore-System erweitert Standort Hannover-Messe

Gütersloh/Hannover – Arvato Supply Chain Solutions hat gemeinsam mit dem Kunden Rituals Cosmetics eine neue Logistikhalle am Standort Hannover-Messe im Rahmen einer Eröffnungsfeier in Betrieb genommen. Dort wickelt der Supply-Chain- und E Commerce-Dienstleister künftig das Onlinegeschäft der Lifestyle-Marke für Deutschland, Österreich, die Schweiz und Polen ab. Das neue Distributionszentrum, das Rituals zu rund einem Viertel belegen wird, verfügt insgesamt über eine Grundfläche von knapp 47.000 Quadratmetern und ist direkt neben dem bestehenden Logistikzentrum von Arvato im Stadtteil Bemerode errichtet worden. Herzstück der Automatisierungslösung für Rituals ist ein leistungsstarkes AutoStore-Lagersystem, um die stark wachsende Zahl der Onlinebestellungen schnell und effizient bearbeiten zu können.

„Mit Arvato verbindet uns eine langjährige und zuverlässige Partnerschaft“, erläutert Mark Hoppenbrouwers, Director Supply Chain bei Rituals Cosmetics. „Die Zusammenarbeit ist 2014 mit zwei Packtischen im niederländischen Venray gestartet und hat sich mit dem Wachstum unserer Marke kontinuierlich erweitert.“ So ist Arvato inzwischen für das Onlinegeschäft von Rituals in Benelux, UK, den USA, Hongkong, Spanien und Portugal zuständig. „Die D-A-CH-Region und Polen haben wir bisher von unserem Standort in Gennep in den Niederlanden bedient“, sagt Julia Börs, President Consumer Products bei Arvato Supply Chain Solutions. „Die Auftragsmengen haben sich aber so rasant entwickelt, dass wir mit Rituals nach Alternativen bzw. Erweiterungsoptionen gesucht und uns entschieden haben, einen weiteren Standort in Hannover aufzubauen.“

Schnelle Abwicklungsprozesse verspricht speziell die Automatisierungslösung, die Arvato Supply Chain Solutions in Hannover installiert hat. In der acht Meter hohen AutoStore-Anlage mit einer Grundfläche von knapp 4.000 Quadratmetern lassen sich in blockförmig angeordneten Reihen insgesamt 32.000 Behälter mit Rituals-Produkten übereinander stapeln. Auf der Oberseite des AutoStore-Systems können bis zu 120 Roboter eingesetzt werden. Sie agieren autonom auf Fahrschienen, holen auftragsgemäß die Behälter aus dem System und transportieren sie an die jeweiligen Arbeits- und Kommissionierstationen. Ausgerüstet ist das System mit sechs Plätzen zum Einlagern der Waren und 13 Entnahme-Ports für die Kommissionierung. Alle vor- und nachgelagerten Prozesse sind ebenfalls über Fördertechnik an das System angebunden – neben den 18 Packtischen beispielsweise auch Sorteranlagen sowie automatische Kartonaufrichtungs- und Verschließungsmaschinen. Ausgelegt ist das AutoStore-System auf eine Kapazität von 20.000 bis 30.000 Bestellungen pro Tag, je nachdem, ob im Zwei- oder Dreischichtbetrieb gearbeitet wird. Julia Börs: „Insgesamt beschäftigen wir am Standort Messe rund 650 Mitarbeitende, durch Rituals kommen nun rund 50 neue Arbeitsplätze hinzu. Wir gehen aber davon aus, dass wir in Peakzeiten ein deutlich größeres Team benötigen. Darüber hinaus suchen wir in Hannover dauerhaft neue Mitarbeitende in allen Fachbereichen – Lagerfachkräfte und Staplerfahrer ebenso wie IT-Spezialisten, Techniker, Büro-, Service- und auch Führungskräfte.“

Die Umsetzung der Automatisierung erfolgte in Rekordzeit. Nach Fertigstellung der Hallen wurde das AutoStore-System in nur fünf Monaten implementiert. Dabei konnte Arvato Supply Chain Solutions auf die Erfahrungen und das Know-how aus zahlreichen anderen Projekten zurückgreifen, mit denen das Unternehmen seine Standorte weltweit im Rahmen seiner Automatisierungsstrategie aufrüstet. „Etwa 15 bis 20 Prozent des Volumens wickeln wir allerdings außerhalb des AutoStore-Systems ab“, sagt Jan van Meerbeck, Vice President Consumer Products bei Arvato Supply Chain Solutions. „Dabei handelt es sich um Schnelldreher, also Waren mit sehr hohem Nachfragedurchsatz, oder Übergrößen aus dem Rituals-Produktspektrum, das mehr als 2.000 verschiedene Artikel umfasst.“ Ein Beispiel dafür sind die beliebten Rituals-Adventskalender, die mit ihren Abmessungen nicht in die Behälter passen. Darüber hinaus werden zahlreiche Mehrwertleistungen für Rituals übernommen. Bestellungen werden in Geschenkpapier verpackt, Gruß- und Geschenkkarten in die Box gelegt und – wie im Store – können an dem eigens dafür eingerichteten Hair Temple und der House of Rituals Talisman Station im Lager personalisierte Parfums oder Shampoos für den Endkunden gemischt werden.

Eine weitere Besonderheit des AutoStore-Systems in Hannover ist die in einem speziellen Bereich integrierte Gefahrgutlagerung für Produkte wie Deodorants. „Das haben wir als Weltneuheit bei einer AutoStore-Anlage erstmals in Gennep umgesetzt und nun für Hannover adaptiert“, erläutert Jan van Meerbeck. Der Umzug in das neue Distributionszentrum bietet weitere Vorteile. Hannover ist im Netzwerk von Arvato zentraler Knotenpunkt für Direktverkehre für die D-A-CH-Region sowie Nord-, Ost-, und Südeuropa. Das bedeutet nicht nur mehr Marktnähe, sondern auch einen schnelleren Durchlauf mit späten Cut-off-Zeiten und kürzeren Liefervorlaufzeiten bis zum Endkunden. Mark Hoppenbrouwers: „Neben dem Ausbau unseres D-A-CH-Geschäfts prüfen wir Optionen für weiteres Wachstum.“ Zumal sich für die wachsenden Onlinebestellungen auch die Kapazitäten des AutoStore-Systems noch einmal erweitern lassen. Jan van Meerbeck: „Wir haben noch Potenzial die Mengen auf bis zu 50.000 Bestellungen am Tag auszubauen.“

Arvato Supply Chain Solutions ist ein innovativer und international führender Dienstleister im Bereich Supply Chain Management und E-Commerce. In den Bereichen Tech, Healthcare, Consumer Products, Automotive, Banken, Versicherungen und Publisher trifft jeder Partner auf seinen Industriespezialisten. Rund 17.000 Mitarbeiter arbeiten weltweit an Dienstleistungen und praxisorientierten Lösungen. Mithilfe neuester digitaler Technologien entwickelt, betreibt und optimiert Arvato komplexe globale Supply Chains und E-Commerce-Plattformen und wird damit zum strategischen Wachstumspartner seiner Kunden. Arvato verbindet das Know-how der Menschen mit den richtigen Technologien und passenden Geschäftsprozessen und steigert so messbar die Produktivität und Leistung seiner Partner.

Arvato Supply Chain Solutions ist Teil von Arvato, einem international agierenden Dienstleistungsunternehmen mit mehr als 96.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in fast 40 Ländern. Arvato ist ein Unternehmensbereich von Bertelsmann.

Kontakt
Arvato Supply Chain Solutions
Vera Kauffoldt
Reinhard-Mohn-Str. 22
33333 Gütersloh
+49 160 9738 9339
vera.kauffoldt@arvato-scs.com
http://www.arvato-supply-chain.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Arvato Supply Chain Solutions baut Geschäft in Italien mit Übernahme des Logistikdienstleisters Quickly aus

Strategische Kunden Avon und Callmewine erweitern Auftragsportfolio

Gütersloh/Rom – Arvato Supply Chain Solutions hat in Italien den Logistikdienstleister Quickly mit Sitz in Anagni bei Rom übernommen. „Die Übernahme hat für uns eine hohe strategische Bedeutung“, sagt Antonio Amati, Managing Director von Arvato Supply Chain Solutions in Italien. „Mit dem neuen Unternehmen stärken wir unsere Präsenz im drittgrößten Logistikmarkt der EU und integrieren gleichzeitig mehrere strategische Kunden der Quickly-Gruppe in unser Portfolio.“ Im Rahmen der zum 1. Juli erfolgten Transaktion hat Arvato auch den rund 14.000 Quadratmeter großen Standort in Anagni sowie alle 102 Beschäftigten übernommen.

„Der neue Standort in der Metropolregion Rom ist eine wichtige Erweiterung unseres italienischen Netzwerks und eine perfekte Ergänzung zu unseren bestehenden Standorten in Norditalien“, betont Matteo Borneto, Director Consumer Products bei Arvato Supply Chain Solutions Italia. Der Supply-Chain- und E-Commerce-Dienstleister ist seit 2004 in Italien tätig und betreibt in der Region Bergamo zwei Logistikzentren mit insgesamt rund 40.000 Quadratmeter Fläche. Matteo Borneto: „Der neue Standort in Anagni ermöglicht es uns dank seiner Lage, Mittel- und Süditalien effizienter zu bedienen und die Lieferzeiten weiter zu verkürzen, so dass unsere Kunden ihre Endkonsumenten noch schneller erreichen können.“

Abgewickelt wird in Anagni das Supply Chain-Geschäft des Kunden Avon. Die Kosmetikfirma ist seit 2020 Teil von Natura & Co, einem der größten Beauty-Konzerne weltweit, zu dem auch Marken wie The Body Shop gehören. „Wir haben dort das Logistikgeschäft für den traditionellen Direct Sales Channel von Avon sowie das Fulfillment für die sich im Aufbau befindenden E Commerce-Aktivitäten übernommen“, erläutert Matteo Borneto. „Ziel ist es, die Prozesse auch weiterhin zu optimieren. Dazu werden wir beispielsweise unser SAP-basiertes IT-System einführen, um den Informationsfluss zu vereinfachen.“ Übernommen wurde auch das Transportmanagement, für das Arvato die enge Vernetzung mit lokalen und internationalen Spediteuren nutzt, um Endkunden künftig schnellere Lieferungen und neue Dienstleistungen anzubieten. Ein weiterer Kunde im Rahmen der Übernahme ist Callmewine – eine der am schnellsten wachsenden E-Commerce-Plattformen für Wein und Spirituosen in Italien. Das Logistikgeschäft für diesen Kunden wird künftig am bestehenden Standort von Arvato in Telgate bei Bergamo abgewickelt.

„In Anagni verfügen wir über eine leistungsstarke Automatisierungslösung, die automatisierte Förderbänder für die Kommissionierung, Kartonaufrichter und Kartonverschließer und Pick-by-Light-Systeme umfasst“, sagt Matteo Borneto. Das garantiert effiziente Prozesse und ist gleichzeitig eine weitere Referenz für das breit gefächerte Automatisierungs-Know-how, das Arvato mit der Umsetzung zahlreicher großer Shuttle- und AutoStore-Projekte im Rahmen der Automatisierungsstrategie des Unternehmens erworben hat.

„Wir haben ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Automatisierung und Personal geschaffen, das ideal auf die Bedürfnisse und die kontinuierliche Entwicklung des italienischen Marktes abgestimmt ist“, sagt Antonio Amati. „Wir können aber jederzeit flexibel auf neue Anforderungen reagieren – und das macht im Wettbewerb den Unterschied aus.“ Im italienischen Markt ist Arvato auf das Omnichannel-Fulfillment im Segment Fashion, Beauty und Lifestyle fokussiert und bietet darüber hinaus Lösungen für endkundenorientierte Unternehmen aus der Konsumgüterindustrie, aber auch aus dem Healthcare-Bereich an. „Das wollen wir künftig ausbauen und mit maßgeschneiderten Projekten und Lösungen für Unternehmen und deren Endkunden unser Wachstum in Italien weiter forcieren“, verdeutlicht Antonio Amati das strategische Ziel. Der Managing Director von Arvato Supply Chan Solutions Italia sieht daher auch in der Partnerschaft mit dem Online-Marktplatz Callmewine gute Möglichkeiten, um im Markt für Wein und Spirituosen Know-how zu entwickeln, die vorhandene Logistik- und IT-Kompetenz branchenspezifisch anzupassen und so das Wachstumspotenzial in diesem Markt zu erschließen.

Arvato Supply Chain Solutions ist ein innovativer und international führender Dienstleister im Bereich Supply Chain Management und E-Commerce. In den Bereichen Tech, Healthcare, Consumer Products, Automotiv, Banken, Versicherungen und Publisher trifft jeder Partner auf seinen Industriespezialisten. Rund 17.000 Mitarbeiter arbeiten weltweit an Dienstleistungen und praxisorientierten Lösungen. Mithilfe neuester digitaler Technologien entwickelt, betreibt und optimiert Arvato komplexe globale Supply Chains und E-Commerce-Plattformen und wird damit zum strategischen Wachstumspartner seiner Kunden. Arvato verbindet das Know-how der Menschen mit den richtigen Technologien und passenden Geschäftsprozessen und steigert so messbar die Produktivität und Leistung seiner Partner.

Arvato Supply Chain Solutions ist Teil von Arvato, einem international agierenden Dienstleistungsunternehmen mit mehr als 96.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in fast 40 Ländern. Arvato ist ein Unternehmensbereich von Bertelsmann
.

Kontakt
Arvato Supply Chain Solutions
Vera Kauffoldt
Reinhard-Mohn-Str. 22
33333 Gütersloh
+49 160 9738 9339
vera.kauffoldt@arvato-scs.com
http://www.arvato-supply-chain.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Arvato Supply Chain Solutions expandiert weiter und investiert massiv in intelligente Automatisierungstechnologien

Nach Ausbau des Standorts Dortmund folgt jetzt Dorsten/Marl

Gütersloh – Um frühzeitig auf das kontinuierlich wachsende Online-Geschäft von Neu- und Bestandskunden sowie den saisonalen Anstieg von Bestellungen vorbereitet zu sein, baut Arvato Supply Chain Solutions seine Standorte weiter aus und setzt dabei auf hochmoderne Lagerautomatisierung. Nachdem zuletzt in Dortmund eine neue Halle mit einem der größten AutoStore-Lagersysteme in Europa in Betrieb genommen wurde, folgt jetzt der Ausbau im Industriezentrum Dorsten/Marl. Der Standort fungiert als logistische Drehscheibe für sechs Kunden aus der Fashion- und Lifestyle-Branche. In Dorsten wird bis Mitte des Jahres 2023 eine neue Lagerhalle mit 10.000 Quadratmetern Grund- und 16.000 Quadratmetern Nutzfläche errichtet, die mit einem hochdynamischen Shuttlesystem ausgestattet wird. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf einen größeren zweistelligen Millionenbetrag.

„Wir haben uns nicht ausschließlich wegen des anhaltenden E-Commerce-Booms für den frühzeitigen Ausbau unserer Standorte in Dortmund und Dorsten entschieden, sondern wirken damit auch den steigenden Personalkosten entgegen“, erläutert Axel Mayer, President Lifestyle Fashion & Sports bei Arvato Supply Chain Solutions. „Darüber hinaus haben die rasant steigenden Materialkosten, Lieferengpässe und die immer längeren Laufzeiten für technisches Equipment einen entscheidenden Impuls gegeben.“ Gleichzeitig ist die Automatisierung von Prozessen durch den verstärkten Einsatz intelligenter Systeme ein wesentlicher Bestandteil der umfassenden Digitalisierungsstrategie des Unternehmens und wurde weltweit bereits an verschiedenen Standorten erfolgreich umgesetzt. Dabei ist Arvato nicht an Hersteller oder ein bestimmtes System gebunden, sondern stellt aus standardisierten Bausteinen immer die bestmögliche Kombination geeigneter Komponenten individuell zusammen. Die Automatisierung ermöglicht in Kombination mit manuellen Lösungen die größtmögliche Flexibilität und individuelle Anpassung an die Bedürfnisse der Kunden.

Shuttlesystem beschleunigt Prozesse
Die Bauarbeiten an der neuen Logistikhalle in Dorsten sind bereits im vollen Gange und werden voraussichtlich im September dieses Jahres abgeschlossen. Anschließend wird ein hochdynamisches Shuttlesystem der neuesten 2D-Generation von KNAPP implementiert, das die Prozesse am Standort signifikant beschleunigt und gleichzeitig die Qualität der Abwicklung erhöht. Das Shuttlesystem verfügt über eine Kapazität von rund 130.000 Behältern, die mit bis zu acht Fächern ausgestattet werden können, und eine Ein- und Auslagerungsleistung von perspektivisch bis zu 6.800 Behältern pro Stunde ermöglicht. Das Lagervolumen beläuft sich auf 8,5 Millionen Liter, so dass beispielsweise rund zwei Millionen Fashion-Artikel dort eingelagert werden können. 345 Shuttle bewegen sich in dem System in 16 Gassen und können über 22 Lifte (elf Doppellifte) zwischen 23 Shuttleebenen wechseln. Das neue Shuttlesystem wird direkt an das vollautomatische Verpackungssystem angebunden, das im vergangenen Jahr in Dorsten in Betrieb genommen wurde und seitdem die Durchlaufzeiten massiv verkürzt.

Neben den beschleunigten Prozessen durch das Shuttlesystem und der automatischen Verpackungsmaschine ermöglicht auch die zentrale Lage des Standorts in Europa eine schnelle Distribution an den Endkunden. Denn durch die Nähe zu mehreren Frachtführer-Hubs können späte Abholzeiten zur Auslieferung am Folgetag realisiert werden. Darüber hinaus trägt auch das ausgebaute Linehaul-Netzwerk von Arvato dazu bei, dass die meisten europäischen Länder täglich über Nacht erreicht werden können. Für weitere Optimierungen sorgt die Integration von B2C-Paketdienstleistern, die sich als „Local Hero“ in den jeweiligen Zielländern bewährt haben. So werden rund 310 Millionen Online-Shopper der europäischen Länder durch ihren favorisierten Service erreicht. Dies erhöht die Akzeptanz der Online-Shops und die Wiederbestellrate.

„Durch den Einsatz innovativer Automatisierungslösungen können wir die Implementierungs-zeiten für Neukunden reduzieren, die Produktivität unserer Standorte weiter steigern und gleichzeitig die Fehlerquote minimieren“, sagt Axel Mayer. „So sind wir nicht nur besser auf das Mengenwachstum unserer Bestandskunden vorbereitet, sondern haben auch noch Kapazitäten für neue Kunden frei. Dafür planen wir mit bis zu 300 bis 500 weiteren Arbeitskräften, die das 600 Mitarbeiter starke Team am Standort künftig unterstützen.“

Arvato Supply Chain Solutions ist ein innovativer und international führender Dienstleister im Bereich Supply Chain Management und E-Commerce. In den Bereichen Telecommunications, Tech, Corporate Information Management, Healthcare, Consumer Products und Publisher trifft jeder Partner auf seinen Industriespezialisten. Rund 17.000 Mitarbeiter arbeiten weltweit an Dienstleistungen und praxisorientierten Lösungen. Mithilfe neuester digitaler Technologien entwickelt, betreibt und optimiert Arvato komplexe globale Supply Chains und E-Commerce Plattformen und wird damit zum strategischen Wachstumspartner seiner Kunden. Arvato verbindet das Know-how der Menschen mit den richtigen Technologien und passenden Geschäftsprozessen und steigert so messbar die Produktivität und Leistung seiner Partner.

Arvato Supply Chain Solutions ist Teil von Arvato, einem international agierenden Dienstleistungsunternehmen mit mehr als 96.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in fast 40 Ländern. Arvato ist ein Unternehmensbereich von Bertelsmann.

Kontakt
Arvato Supply Chain Solutions
Vera Kauffoldt
Reinhard-Mohn-Str. 22
33333 Gütersloh
+49 160 9738 9339
vera.kauffoldt@arvato-scs.com
http://www.arvato-supply-chain.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Arvato Supply Chain Solutions investiert massiv in Automatisierung und baut Harsewinkel zu seinem führenden Healthcare-Standort in Europa aus

Neues Multimandanten-Shuttle-System in Betrieb genommen

Arvato Supply Chain Solutions baut Harsewinkel zu seinem führenden Healthcare-Standort in Europa aus. Dazu ist jetzt ein neues multimandantenfähiges Shuttle-Lager mit Kommissioniersystem in Betrieb genommen worden, mit dem künftig die Produkte von insgesamt 25 Kunden aus der Pharma- und Medizintechnikindustrie noch effizienter und schneller an Krankenhäuser, Apotheken, Ärzte, Labore, Patienten und Großhändler versandt werden können. Gleichzeitig treibt Arvato mit der neuen Shuttle-Lösung die Automatisierungsstrategie für seine weltweiten Standorte weiter voran.

„Der Healthcare-Markt wird aktuell durch die Entwicklung zu immer mehr Direktbelieferungen der Pharma- und Medizintechnikhersteller an ihre Kunden geprägt. Das macht die Automatisierung auch in der Healthcare-Logistik sinnvoll“, sagt Dr. Thorsten Winkelmann, Geschäftsführer Healthcare bei Arvato Supply Chain Solutions. „Wir können dadurch flexibler und effizienter auf die veränderten Marktbedürfnisse reagieren, eine optimale Patientenversorgung gewährleisten und gemeinsam mit unseren Kunden wachsen.“

Die passende Automatisierungslösung wurde nach ausführlicher Analyse der Bestands- und Ausliefermengen und der Struktur der Produkte ermittelt. Arvato verfügt dazu über eine eigene Logistics Engineering-Abteilung, deren Experten unterschiedliche Automatisierungstechnologien unabhängig von Herstellern nach Anwendungsstandards wie in einem Baukastensystem geclustert haben. Aus diesem werden dann die Module für jedes Projekt auf Basis der jeweiligen Anforderungen individuell zusammengestellt. „Da in Harsewinkel zudem die Platzverhältnisse vorgegeben und nicht beliebig erweiterbar waren, haben wir uns für ein hochmodernes Shuttle-System mit gestapelten Behältern unseres Dienstleisters KNAPP entschieden“, erläutert Fabian Generotzky, Vice President Operations Healthcare von Arvato in Harsewinkel. Mit der so erhöhten Lagerdichte im Shuttle konnten rund 4.300 Quadratmeter an zusätzlicher Lagerfläche gewonnen werden, die nun für das Wachstum mit bestehenden und neuen Kunden zur Verfügung steht.

Für die Implementierung konnte der Healthcare-Bereich auf die Erfahrungen und das Know-how anderer erfolgreicher Automatisierungen von Arvato Supply Chain Solutions zurückgreifen. Fabian Generotzky: „Die Umsetzung in eine Bestandsbetriebsstätte bei laufendem Betrieb war dennoch eines der komplexesten Projekte in der Geschichte von Arvato Healthcare.“ Eine Herausforderung, die mit großem Engagement aller Beteiligten gemeistert wurde. Das Shuttle-Lager, das sich in Harsewinkel über drei Etagen erstreckt, verfügt über eine Kapazität von insgesamt 55.000 Stellplätzen für 44.000 Behälter und 11.000 Versandkartons. 84 Shuttle bewegen sich in dem System in fünf Gassen und können über sechs Aufzüge zwischen den einzelnen Ebenen wechseln. Für die effiziente Auftragsbearbeitung werden die Pharma- und Medizinprodukte nach dem Ware-zur-Person-Prinzip direkt zu sechs Kommissionierplätzen befördert. Weitere Arbeitsbereiche für die Kommissionierung und den Warenausgang sind über eine leistungsfähige Förder- und Sortertechnik an das System angebunden. Bei der Verpackung unterstützen halb- und vollautomatische Kartonaufrichtungsmaschinen die Abfertigungsprozesse.

„Die Leistung pro Gasse beträgt 400 bis 650 Bewegungen pro Stunde“, sagt Fabian Generotzky. „Bei jedem Fahrweg lagert das Roboter-Fahrzeug Waren sowohl ein als auch aus – es gibt somit keine Leerfahrten. Das verbessert die Durchsatzleistung um bis zu zehn Prozent, ist also ideal für die Verarbeitung hoher Volumina und sorgt für eine Effizienzsteigerung im gesamten Wertschöpfungsprozess der Lagerlogistik.“

Für die Nutzung eines Shuttles sprach auch die Kundenstruktur am Standort. „Speziell in Harsewinkel betreuen wir sehr unterschiedliche Mandanten, sodass sich keine ausgeprägte ABC-Verteilung der Produkte vorhersehen lässt“, so Fabian Generotzky. „Durch das Shuttle hat man schnell direkten Zugriff auf die Produkte und benötigt gegenüber anderen Automatisierungslösungen keine Vorlaufzeit, um die Artikel aus dem System zu holen.“ Mit dem neuen Shuttle-System in Harsewinkel ist Arvato Supply Chain Solutions bestens für weiteres Wachstum ausgerüstet. Fabian Generotzky: „Wir haben großzügig gebaut und Kapazitätserweiterungen vorgesehen, um auf die steigende Nachfrage am Markt, aber auch bei Bestandskunden schnell reagieren zu können.“

Arvato Supply Chain Solutions ist ein innovativer und international führender Dienstleister im Bereich Supply Chain Management und E-Commerce. In den Bereichen Telecommunications, Tech, Corporate Information Management, Healthcare, Consumer Products und Publisher trifft jeder Partner auf seinen Industriespezialisten. Rund 16.000 Mitarbeiter arbeiten weltweit an Dienstleistungen und praxisorientierten Lösungen. Mithilfe neuester digitaler Technologien entwickelt, betreibt und optimiert Arvato komplexe globale Supply Chains und E-Commerce-Plattformen und wird damit zum strategischen Wachstumspartner seiner Kunden. Arvato verbindet das Know-how der Menschen mit den richtigen Technologien und passenden Geschäftsprozessen und steigert so messbar die Produktivität und Leistung seiner Partner.

Wir glauben, dass Gesundheitssysteme, Vertriebskanäle und Distributionswege sich immer wieder wandeln, damit existierende sowie hochinnovative Arzneimittel und Medizinprodukte zu angemessenen Kosten den bestmöglichen Nutzen für Patienten entfalten können. Wir unterstützen Sie auf diesem Weg. Arvato verbindet Healthcare-Expertise und Skaleneffekte mit tiefer Prozess- und IT-Kenntnis und entwickelt darauf basierend maßgeschneiderte Outsourcing-Lösungen. Unsere Kunden profitieren von integrierten Order-2-Cash-Lösungen, die sie enger mit dem Point of Care vernetzen und letztendlich den Patienten unterstützen.

Arvato Supply Chain Solutions ist Teil von Arvato, einem international agierenden Dienstleistungsunternehmen mit mehr als 80.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in fast 40 Ländern. Arvato ist ein Unternehmensbereich von Bertelsmann.

Kontakt
Arvato Supply Chain Solutions
Sonja Groß
Reinhard-Mohn-Str. 22
33333 Gütersloh
+49 5241 80 70 136
sonja.gross@arvato-scs.com
http://www.arvato-supply-chain.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

AutoStore-Anlage für Fashion-Kunden

Intelligente Automatisierung sorgt für schnellere Lieferfähigkeit

Gütersloh – Arvato Supply Chain Solutions hat heute am Standort Dortmund das AutoStore-Lagersystem mit den meisten Robotern in Europa in Betrieb genommen. Die Anlage wurde in einer neuen Halle mit einer Grundfläche von 7.700 Quadratmetern errichtet und ist mit einer Kapazität von ca. 180.000 Behälterplätzen und 280 Robotern speziell für das stark wachsende Online-Geschäft von internationalen Bestandskunden aus der Fashion-Branche konzipiert.

Insbesondere infolge der Pandemie registrierte der international agierende Supply-Chain-Management- und E-Commerce-Dienstleister in den vergangenen Monaten einen anhaltenden Strom von Online-Bestellungen, die teilweise sogar die saisonalen Spitzen im Jahresverlauf übertrafen. „Wir gehen davon aus, dass sich der Order- und Lagerbestand unserer Fashion-Kunden bis zum Jahr 2024 verdoppeln wird“, erläutert Christoph Echelmeyer, Standortleiter des Distributionszentrums von Arvato Supply Chain Solutions in Dortmund. „Um auf das Wachstum von Neu- und Bestandskunden vorbereitet zu sein und gleichzeitig den Materialfluss zu optimieren, haben wir schon frühzeitig in den Ausbau des Logistikzentrums und eine neue Automatisierungstechnik investiert.“ Lösungen zur Lagerautomatisierung sind ein wichtiger Teil der umfassenden Digitalisierungsstrategie des Unternehmens und wurden bereits an mehreren Standorten in Europa erfolgreich aufgebaut. Dabei setzt Arvato verstärkt auf standardisierte Bausteine, die für jedes Projekt individuell zu einem Gesamtkonzept zusammengestellt werden können.

AutoStore – das automatische Kleinteilelager
Die Baumaßnahmen für die neue Halle, die auch über eine 1.350 Quadratmeter große Mezzanine verfügt, wurden im März dieses Jahres abgeschlossen und anschließend die intralogistischen Systeme implementiert. „Damit haben wir die Basis für eine automatisierte Abwicklung von Wareneingang, Lager und Kommissionierung gelegt“, erklärt Christoph Echelmeyer. „Darüber hinaus haben wir einen zentralen Wareneingang und einen zentralen Warenausgang mit Sorter und Packplätzen über zwei Ebenen eingerichtet.“

Nach Prüfung verschiedener Automatisierungslösungenentschied sich Arvato Supply Chain Solutions für das Order-Fulfillment-System AutoStore. Gemeinsam mit dem Gerneralunternehmer Swisslog, einem Spezialisten für integrierte Automatisierungslösungen, wurde eines der größten automatischen Kleinteilelager in ganz Europa installiert. Dabei handelt es sich um ein modulares dreidimensionales Raster mit selbsttragenden Lagerbehältern, die von Robotern entnommen und an die Kommissionierplätze geliefert werden. Es bietet eine optimale Nutzung des vorhandenen Raums und braucht im Vergleich zu herkömmlichen Regallagern 40 Prozent weniger Platz. Aufgrund der kompakten Bauweise benötigt AutoStore inklusive seiner Workstations lediglich eine Fläche von 5.100 Quadratmetern und ließ sich somit passgenau in der neuen Halle unterbringen. Dank des speziellen Designs, bei dem 16 Behälter mit einer Höhe von je 33 Zentimetern direkt übereinandergestapelt und mehrere Artikel in einem einzigen Behälter gelagert werden können, wird die vorhandene Lagerfläche optimal genutzt. Die im Block gestapelten rund 181.000 Behälter bieten mehr als zwei Millionen Artikeln Platz. Dabei erfolgt der Ein- und Auslagerungsprozess über 280 intelligente batteriebetriebene Roboter des Typs Redline, die sich auf einem rechteckigen Führungsgitter bewegen, das auf der Oberseite des Rasters als Führungsschiene dient. Jeder Roboter kann alle Rasterpositionen und Kommissionierplätze erreichen. Wenn er auf Behälter zugreifen möchte, die nicht ganz oben im Stapel stehen, positioniert er diese neu.

Zusätzlich zum AutoStore-System wurde in der bestehenden Halle ein Schmalganglager für großvolumige Artikel installiert und die bestehende Fachbodenregalanlage für Hängewaren-Lagerung angepasst. Auch der neue zentrale Wareneingangsbereich ist dort angesiedelt, durch die Integration des Wareneingangs des AutoStore in die Bestandshalle konnte auf eine zuführende Fördertechnik verzichtet werden. Hier kommen neue Waren in das System und werden in die entsprechenden Behälter gepackt. Dafür stehen zehn Arbeitsstationen zur Verfügung, die mit je drei Conveyor-Ports ausgestattet sind, um zeitgleich drei verschiedene Behälteraufteilungen für jeden Fachtyp anbieten zu können. An jeder Workstation können pro Stunde 92 Behälter befüllt werden. Der Warenausgang erfolgt über 16 sogenannte Caroussel Ports, die für eine hohe Pickleistung ausgelegt und mit drei Armen ausgestattet sind, welche die Behälter schneller zum Arbeitsplatz rotieren. Durch eine Öffnung im Port können die Artikel aus dem Behälter entnommen und mit Unterstützung einer Put-to-Light-Anlage in Sortierwagen abgelegt werden.

„Das neue AutoStore-System erhöht die Produktivität und den Durchsatz am Standort enorm“, sagt Christoph Echelmeyer. „Mit dieser innovativen Lagerlösung können wir das massive Mengenwachstum im Onlinehandel unserer Fashion-Kunden ohne weiteres bewältigen und sind optimal für zukünftiges Wachstum aufgestellt.“

Arvato Supply Chain Solutions ist ein innovativer und international führender Dienstleister im Bereich Supply Chain Management und E-Commerce. In den Bereichen Telecommunication, Hightech, Entertainment, Corporate Information Management, Healthcare, Consumer Products und Publisher trifft jeder Partner auf seinen Industriespezialisten. Rund 16.000 Mitarbeiter arbeiten weltweit an Dienstleistungen und praxisorientierten Lösungen. Mithilfe neuester digitaler Technologien entwickelt, betreibt und optimiert Arvato komplexe globale Supply Chains und E-Commerce Plattformen und wird damit zum strategischen Wachstumspartner seiner Kunden. Arvato verbindet das Know-how der Menschen mit den richtigen Technologien und passenden Geschäftsprozessen und steigert so messbar die Produktivität und Leistung seiner Partner.

Arvato Supply Chain Solutions ist Teil von Arvato, einem international agierenden Dienstleistungsunternehmen. Mehr als 70.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in fast 40 Ländern entwickeln und realisieren für Geschäftskunden aus aller Welt innovative Lösungen. Diese umfassen SCM- und IT-Lösungen sowie Finanz- und Kundenkommunikationsdienstleistungen und werden laufend mit den Innovationsschwerpunkten Automatisierung und Daten/Analytics weiterentwickelt.

Auf das Lösungsportfolio von Arvato setzen weltweit renommierte Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen – von Telekommunikationsprovidern und Energieversorgern über Banken und Versicherungen bis hin zu E-Commerce-, IT- und Internetanbietern.

Arvato ist ein Unternehmensbereich von Bertelsmann.

Kontakt
Arvato Supply Chain Solutions
Sonja Groß
Reinhard-Mohn-Str. 22
33333 Gütersloh
+49 5241 80 70 136
sonja.gross@arvato-scs.com
http://www.arvato-supply-chain.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]